2/6 NEC 1701 TFT-Monitor im Test : Der 16-ms-Monitor im Alltag

, 34 Kommentare

Der NEC 1701

Lieferumfang

Mit dem NEC 1701 erreichte uns das aktuelle Einstiegsmodell der Firma NEC im Segment der 17"-TFT-Monitore, der uns freundlicherweise für unseren Test zur Verfügung gestellt wurde. Wie nicht anders erwartet, gehört zum Lieferumfang eines Monitores nicht gerade viel und so fanden wir auch nur folgende Gegenstände im Karton des LC-Displays:

  • NEC 1701 TFT-Monitor
  • Stromkabel (separat)
  • VGA-Kabel (separat)
  • Anleitung
  • Garantiebescheinigung
  • Quick-Installation-Guide
  • Software- und Treiber-CD
Lieferumfang
Lieferumfang

Im ersten Moment fiel uns das VGA-Kabel besonders positiv auf. Bei anderen Monitoren dieser Preisklasse ist dies oftmals fest mit dem hinteren Teil des Panels verbunden und lässt sich somit bei einem eventuellen Kabelbruch nur schwer und mit hohen Kosten für den Verbraucher ersetzen. NEC umgeht dieses Problem von vorne herein und bietet für den 1701 ein VGA-Kabel an, welches man auch einzeln nachkaufen kann. Hierfür streicht der Monitor seinen ersten Pluspunkt ein. Auch das mitgelieferte Stromkabel ist ausreichend dimensioniert und macht einen gewohnt soliden Eindruck.

VGA-Kabel
VGA-Kabel
Stromkabel
Stromkabel

Ebenfalls gefiel uns der mitgelieferte Quick-Installation-Guide. Durch ihn sollten auch die blutigsten PC-Anfänger schnell den Monitor an den heimischen Rechner anschließen und kalibrieren können. Auf die näheren Funktionen der in den NEC 1701 eingebauten Auto-Adjust-Funktion gehen wir später noch einmal genauer ein. Ebenfalls eine Erwähnung wert ist das mehrsprachige Handbuch, welches durch leichtverständliche Bilder gut die Montage und die technischen Daten des Monitors erläutert.

Handbuch
Handbuch
Handbuch
Handbuch
Quick-Installation-Guide
Quick-Installation-Guide

Auf der nächsten Seite: Technische Daten