News : Erste Mainboards mit TCPA-Unterstützung von Intel

, 21 Kommentare

Ab Herbst will Intel zusammen mit Wave, einem Hersteller von Sicherheitslösungen, im Rahmen der „Trusted Computing Group“ (TCG) beginnen eine erste Mainboard-Serie für Firmen Rechner mit Sicherheitschips auszustatten.

Die „Trusted Computing Group“ ist eine Neuerfindung der „Trusted Computing Platform Alliance“ (TCPA). Warum diese Änderung stattgefunden hat ist bisher noch nicht bekannt. Ins Leben gerufen wurde die TCG von AMD, HP, IBM, Intel und Microsoft, ihre Aufgabe besteht nun darin die von der TCPA ausgearbeiteten Spezifikationen zu übernehmen, weiterzuführen und vor allem umzusetzen.

In erster Instanz wird die Kombination aus Chip und Sicherheitssoftware nur auf Rechnern mit Microsofts Windows laufen. Mit diesem System soll es Mitarbeitern in Firmen möglich sein digital signierte E-Mails oder auch Nachrichten mit Messengern zu versenden. Zudem können Daten in verschlüsselter Form auf dem Rechner gespeichert werden.

In einer nächsten Generation sollen dann ganze Netze mit Server-Client-Architektur sichere Kommunikation entsprechend der TCPA/TCG im Intranet bieten. Wie ebenfalls von Wave zu erfahren war, werden parallel Produkte für Infineon und National Semiconductors für die Sicherheits-Chips entwickelt.