News : Keine PAT-Sperre auf 865PE-Boards

, 23 Kommentare

Der Speicherturbo PAT wird sich auch weiterhin auf 865PE-Platinen freischalten lassen, klärte Intel-Pressesprecher Hans-Jürgen Werner gegenüber PC Games Hardware auf und widersprach damit dem kursierenden Gerücht um eine zukünftige hardwareseitige PAT-Sperre im 865PE-Chipsatz.

"Wir planen keine BIOS-Einschränkungen", so der Intel-Pressesprecher. Das Magazin führt weiter: Eine hardwareseitige Sperre sei zwar möglich, doch dafür sehe Intel keinen Bedarf.

Die von Intel aus eigentlich den deutlich teureren 875P (Canterwood)-Mainboards vorbehaltene ''Performance Acceleration Technology'' bringt bei Aktivierung einen beschleunigten Speicherzugriff, welcher bei Spielen bis zu fünf Prozent mehr Performance bedeutet. Verschiedene Mainboard-Hersteller bieten aber auch an, diese Technik auf den günstigeren 865PE (Springdale)-Platinen unter Teils leicht verfremdetem Namen freizuschalten.