News : Kommt der Duron-Nachfolger noch diesen Monat?

, 15 Kommentare

Lange Zeit schien es so, als ob sich Advanced Micro Devices, kurz AMD, in den letzten Monaten nur noch auf die Entwicklung des Opteron und des Athlon 64 konzentriert hätte. Jetzt sieht es jedoch so aus, als würde es ein kleines Comeback geben, denn offensichtlich plant man einen Duron-Nachfolger.

So gelangte den xBit Labs eine recht interessante, jedoch noch geheime und unbestätigte Information unter die Augen, welche besagt, dass AMD schon in Kürze mit der Auslieferung eines Nachfolger des erfolgreichen Low-Cost-Prozessors beginnen wird. Dieser soll auf dem Appalbred-Core basieren und dem Celeron aus dem Hause Intel den Rang ablaufen. Das Interessante ist jedoch, dass AMD laut Aussagen der xBit Labs diesen Prozessor nicht mit dem üblichen Performance-Rating anbieten, sondern ausschließlich die jeweilige Taktfrequenz angeben wird - wie schon bei den Durons mit Spitfire- und Morgan-Kern aus vergangenen Zeiten. Beim Start des Appalbred wird es voraussichtlich drei Modelle mit 1400, 1600 und 1800MHz geben. Bei der Abnahme von 1000 Stück kosten diese $32, $39 und $47.

So soll das Modell mit 1400MHz unter anderem schneller sein als ein Intel Celeron mit 2000MHz. Genauere Informationen über die Größe des Level 2-Caches und die Anbindung an den Systembus sind jedoch noch nicht bekannt. Die Rede ist jedoch von 100 oder 133MHz (200/266MHz DDR) für den Systembus und eventuell 256kB für den Level 2-Cache. Laut internen Angaben von AMD soll der Appalbred auf allen bisher erhältlichen Mainboards seinen Dienst einwandfrei verrichten, wobei man jedoch besonders die Kompatibilität zu älteren Systemen hervorhebt. Der Appalbred könnte sich somit als gute Upgradeoption für das eine oder andere betagte Büro-System erweisen.