News : Microsoft warnt vor falschen Patches per E-Mail

, 1 Kommentar

Im Zusammenhang mit dem seit Anfang letzter Woche kursierenden Wurm W32.Blaster warnt Microsoft vor E-Mails, die als Produkt-Upgrade von Microsoft getarnt sind und als Anhang eine ausführbare Datei enthalten. Es handelt sich dabei um einen weiteren gefährlichen Schädling!

Dieser verbreitet sich rasend schnell per E-Mail und installiert ein trojanisches Pferd auf dem Rechner des Empfängers. Microsoft empfiehlt dringend, diese E-Mails sofort zu löschen, keine Dateianhänge von eingehenden E-Mails zu öffnen und keine ausführbaren Dateien herunterzuladen.

Die E-Mails sind als Produkt-Upgrades von Microsoft getarnt. Microsoft verbreitet seine Software jedoch niemals direkt per E-Mail, sondern ausschließlich über physikalische Medien wie CD-ROMs oder Floppy Disks und über das Internet. Gelegentlich versendet Microsoft E-Mails, um Kunden über verfügbare Upgrades zu informieren. Auch dann enthält die E-Mail nur Links zu den Download-Seiten, die Software wird niemals als Anhang verschickt.