News : Neue Roadmap: Prescott auch mit 2,8 und 3,0 GHz

, 26 Kommentare

Es zeichnet sich ein heißer Herbst ab. Während AMD momentan alles für den Launch des Athlon 64 vorbereitet, setzt Intel die Segel in Richtung 90nm-Fertigung, die erstmals mit dem Prescott-Prozessor in die Serienproduktion für Desktop-Systeme gehen wird.

So soll der Prescott im vierten Quartal endlich auf den Markt kommen und zum Start mit 3,2 und 3,4 GHz ins Rennen gehen. Diese Prozessoren werden jedoch wohl vor allem durch eines glänzen können: Durch einen imensen Stromverbrauch, der von vielen aktuellen Mainboards wohl nicht garantiert werden kann. Um diesem Verbrauch Herr zu werden, setzt Intel die Prescott FMB 1.5 Spezifikation für den Betrieb dieser beiden Prozessoren voraus. Laut einer neuen Roadmap von PC Watch, gibt es jedoch nun neue Details zur Prescott-Produktpalette, die wohl im ersten Quartal des nächsten Jahres Zuwachs bekommen wird. Neben einem Modell mit 3,6 GHz werden auch CPUs mit 2,8 und 3,0 GHz eingeführt werden. Diese haben natürlich einen geringeren Stromverbrauch und laufen noch unter den Fittichen der Prescott FMB 1.0-Spezifikation. Laut neuesten Gerüchten könnte es ebenfalls Modelle der 3,2 und 3,4 GHz-Modelle mit FMB 1.0-Spezifikationen geben.

Im zweiten Quartal 2004 wird dann neben einem 3,8 GHz schnellen Prescott auch der erste Celeron auf Basis dieses Prozessorkerns erscheinen. Dieser wird mit 2,8 und 3,06 GHz getaktet sein, einen 533 MHz schnellen Frontside-Bus besitzen und über 256KB Level 2-Cache verfügen.

Intel Roadmap
Intel Roadmap