News : Samsung ist führender DRAM-Produzent

, 4 Kommentare

Der Speichermarkt ist so umkämpft wie nie zuvor. So liefern sich mittlerweile fast ein Dutzend verschiedene Hersteller einen erbitterten Kampf um Marktpositionen und Verkaufszahlen - am Ende mit dem besseren Ergebnis für Samsung, die erneut den Spitzenreiter darstellen.

So gelang es dem Halbleiterhersteller seine Marktposition ein weiteres Mal auszubauen und nahezu uneinholbar auf dem ersten Platz zu stehen. Nicht weiter verwunderlich steht man mittlerweile bei insgesamt 31% Marktanteil, während der Zweitplatzierte Micron auf gerade einmal 18,9% kommt. An dritter Position folgt der deutsche Hersteller Infineon mit einem Marktanteil von 15,4%. Der in die Kritk geratene Speicherhersteller Hynix folgt auf Position vier mit insgesamt 13,7%.

Insgesamt konnte Samsung die Gewinne aus dem DRAM-Verkauf von 1.12 Milliarden auf 1.155 Milliarden US-Dollar ausbauen. Insgesamt verbesserte man auch den Marktanteil von 29.9% im ersten Quartal auf nun 31%. Trotz der prekären Situation konnte der gebeutelte Halbleiterhersteller Hynix auch seine Gewinne vergrößern, genauer von $476 Mio. auf nun $510 Mio.. Ebenfalls konnte man einen Prozentpunkt Marktanteil zurückgewinnen, jedoch noch nicht genug um an Infineon oder Micron wieder vorbeiziehen zu können.