11/15 Canterwood-Mainboards im Test : Sechs Platinen mit dem i875P im Roundup

, 16 Kommentare

Overclocking

Doch die Ausstattung der Mainboards ist nicht immer alles. Wie sieht es mit den einstellbaren Speichertimings und den Overclocking-Möglichkeiten der Hauptplatinen aus?

Speicheroptionen im Vergleich
Features Abit IC7-G AOpen AX4C Max Asus P4C800-E Deluxe
Speichertakt Auto
400
320
266
Auto
400
320
266
Auto
400
320
266
Timing-Modes By SPD
Manuell
By SPD
Manuell
By SPD
Manuell
Speichertimings (Manuell)
CAS Latency (CL) 2/2,5/3 2/2,5/3 2/2,5/3
RAS to CAS
Delay (tRCD)
2/3/4 2/3/4 2/3/4
RAS Precharge
(tRP)
2/3/4 2/3/4 2/3/4
Active to Precharge
Delay (tRAS)
5/6/7/8 5/6/7/8 5/6/7/8
Burst Length - - 4/8
Refresh Cycle (Bei Game Accel.)
Auto
Normal
Enhanced
Strengthened
Aggressive
- 7,8µSec
15,6µSec
64µSec
64T
Auto
Idle Timer - - Auto
0
8
16
64
Infinite
Besonderheiten Game Accelerator
(CPC, tRD, tRDA)
Silent Bios Performance Mode:
Turbo
Speicheroptionen im Vergleich
Features EPoX EP-4PCA3+ Gigabyte GA-8KNXP MSI 875P Neo
Speichertakt Auto
400
320
266
Auto
400
320
266
Auto
532
500
400
320
266
Timing-Modes By SPD
Manuell
By SPD
Manuell
By SPD
Manuell
Speichertimings (Manuell)
CAS Latency (CL) 2/2,5/3 2/2,5 2/2,5/3
RAS to CAS
Delay (tRCD)
2/3/4 2/3/4 2/3/4
RAS Precharge
(tRP)
2/3/4 2/3/4 2/3/4
Active to Precharge
Delay (tRAS)
5/6/7/8 5/6/7/8/9/10 5/6/7/8
Burst Length - - 4/8
Refresh Cycle - 7,8µSec
15,6µSec
64µSec
-
Idle Timer - - -
Besonderheiten Command Per Clock
Fast Chip Select
PSB Parking
Command Per Clock
Fast Chip Select
Dynamic Paging
Top Performance
Performance Mode:
Slow
Fast
Turbo
Ultra-Turbo

Asus, Abit und Gigabyte bieten im Bios die meisten Einstellungsmöglichkeiten. Abit regelt jedoch vieles über den Game Accelerator. MSI setzt auf die vier Modi des Performance Mode und gibt dem Benutzer keine Auskunft über die tatsächlich im Hintergrund ablaufenden Veränderungen.

Overclocking-Optionen im Vergleich
Features Abit IC7-G AOpen AX4C Max Asus P4C800-E Deluxe
Taktraten
Frontside-Bus 100 bis 412
(1 MHz Schritte)
100 bis 400
(1 MHz Schritte)
100 bis 400
(1 MHz Schritte)
Speichertakt
FSB:DRAM
1:1 (2,3)
3:4 (1)
4:5 (2)
5:4 (3)
6:4 (3)
1:1 (2,3)
3:4 (1)
4:5 (2)
5:4 (3)
6:4 (3)
1:1 (2,3)
3:4 (1)
4:5 (2)
5:4 (3)
6:4 (3)
1: Nur bei FSB400, 2: Bei FSB533, 3: Bei FSB800
CPU/AGP/PCI Takt Auto
3:2:1
4:2:1
5:2:1
6:2:1
7:2:1
8:2:1
Fixed
Fest bei
66.66/33.33
Auto
66,66/33,33
72,73/36,36
80/40
Spannungen
CPU Auto
1.550 bis 1.925
(0.025V Schritte)
Normal
1.10 bis 1.85
(0.025V Schritte)
Auto
1,550 bis 1,950
(0,025V Schritte)
DRAM Auto
2.50
2.55
2.60
2.65
2.70
2.80
Auto
2,50 bis 2,80
(0,025V Schritte)
Auto
2,55
2,65
2,75
2,85
AGP 1,50
1,55
1,60
1,65
1,50 bis 1,65
(0,05V Schritte)
+/-0.00 (1.50)
1,50 bis 1,80
(0,10V Schritte)
Overclocking-Optionen im Vergleich
Features EPoX EP-4PCA3+ Gigabyte GA-8KNXP MSI 875P Neo
Taktraten
Frontside-Bus 100 bis 350
(1 MHz Schritte)
100 bis 355
(1 MHz Schritte)
100 bis 500
(1 MHz Schritte)
Speichertakt
FSB:DRAM
1:1 (2,3)
3:4 (1)
4:5 (2)
5:4 (3)
6:4 (3)
1:1 (2,3)
3:4 (1)
4:5 (2)
5:4 (3)
6:4 (3)
1:1 (2,3)
3:4 (1)
4:5 (2)
5:4 (3)
6:4 (3)
1: Nur bei FSB400, 2: Bei FSB533, 3: Bei FSB800
AGP/PCI Takt Auto
FSB/3:FSB/6
manuell: 50 bis 80
(1MHz Schritte)
66,66/33,33 bis 96/48
(1MHz Schritte)
Auto
66,66/33,33 bis 151/75,50
(1MHz Schitte)
Spannungen
CPU Auto
-0,1 bis +0,05
(0.0125V Schritte)
Normal
0.8375 bis 1.600
(0.0125V Schritte)
Auto
1,550 bis 1,600
(0,0125V Schritte)
1,600 bis 2,300
(1V Schritte)
DRAM +0,1 bis +0,7
(0,1V Schritte)
Normal
+0.1 (2.70V)
+0.2 (2.80V)
+0.3 (2.90V)
2,50 bis 3,30
(0,05V Schritte)
AGP +0,1 bis +0,7
(0,1V Schritte)
Normal
+0.1 (1.60V)
+0.2 (1.70V)
+0.3 (1.80V)
1,55 bis 2,10
(0,05V Schritte)

Alle Hersteller bieten vielfälltige Optionen zum Tuning an und gerade Abit, Asus und MSI geben teilweise utopische Möglichkeiten bei der Erhöhung der Voltzahlen. Doch auch AOpen, EPoX und Gigabyte bieten genügend Spielraum für eigene Versuche, die Leistung des Boards weiter zu erhöhen.

Negativ fällt jedoch auf, dass Gigabyte und EPoX die CPU bei 1,60 Volt abriegeln und so einigen Enthusiasten das Übertakten etwas vermiesen könnten.

In unserer Version des Bios' des Abit IC7-G (1.16) kann man den FSB (Bei teiler 1:1) zudem leider nicht über 255MHz stellen, ohne dass das Mainboard das Booten versagt. Beim Teiler 5:4 gab es dieses Problem jedoch nicht. Mit einem Beta-Bios der Version 1.17 (Beta 1) war dieses Problem aber bereits behoben, so dass es auch für den Endkunden bald kein Problem mehr darstellen sollte.

Auf der nächsten Seite: Performance