10/11 EIZO FlexScan L557 im Test : 17"-TFT im Alltagstest

, 12 Kommentare

Spieletauglichkeit (Fortsetzung)

  • Command & Conquer Generals:
    Bei diesem Titel handelt es sich bekanntlich um eines der erfolgreichsten Strategiespiele der letzten Monate und wird von vielen Usern sicher des Öfteren frequentiert. Für unsere Monitore sollte es jedoch keine so große Herausforderung darstellen wie zum Beispiel die beiden Ego-Shooter, über die wir im Vorfeld geschrieben haben. Dennoch könnte vor allem schnelles Scrollen Schlieren hervorrufen.
    Bei diesem Spieletitel trafen wir ebenfalls auf das von uns erwartete Ergebnis. In Sachen Schlierebildung gab es keinen wirklichen Sieger, sodass wieder einmal die bessere Bildqualität den Favoriten herauskristalieren musste. Und so teilen sich EIZO FlexScan L557 und der SyncMaster 172T aus dem Hause Samsung die Krone, während der NEC 1701 abgeschlagen auf Platz drei liegt.

    Command & Conquer Generals
    Command & Conquer Generals

  • Anno 1503:
    Auch Anno 1503 kann man in das Genre der Strategiespiele einordnen. Es konnte vor allem durch seine detailverliebte Grafik und die spannenden Missionen Millionen von Heim-Strategen in seinen Bann reißen und stellt ähnliche Amsprüche wie Command & Conquer Generals. Auch hier ist das schnelle Scrollen eine Prüfung für unsere Monitore.
    Anno 1503 bestätigte wieder einmal die Ergebnisse des letzten Testes. So setzen sich auch hier die beiden Monitore auf Basis des (P)MVA-Panels an die Spitze, während der NEC 1701 durch die schlechtere Bildqualität auf Platz drei steht.

    Anno 1503
    Anno 1503

  • Grand Theft Auto Vice City:
    Auch GTA Vice City ist eines der beliebtesten Spiele der letzten Monate und stellt ebenfalls große Anforderungen an die Hardware, aber auch an die TFT-Monitore, denn besonders die schnellen Lichtwechsel der grellen Neonbeleuchtungen der nächtlichen Stadt verleiten zur Schlierenbildung. Hier machen auch gute Monitore oftmals schlapp.
    Wie auch schon beim letzten Test des Samsung Syncmaster 172T, stellte sich heraus, dass Grand Theft Auto Vice City das buchstäbliche Zünglein an der Waage darstellte. Hier trafen wir auf die größte Schlierenbildung unseres ganzen Testparkours. Vor allem in der Nacht zeigte sich schnell, dass sowohl SyncMaster 172T als auch FlexScan L557 offenbar Probleme damit haben Lichtquellen wie Ampeln und Scheinwerfer bei schneller Vorbeifahrt schlierenfrei anzuzeigen. Bricht der Tag in Vice City an, so sind die Schlieren jedoch wie weggeflogen und beide Monitore zeigen sich wieder von ihrer guten Seite und beeindrucken mit einer erstklassigen Bildqualität. Der NEC 1701 bietet zwar weniger Schlieren, aber jedoch auch die schlechtere Bildqualität.

    Grand Theft Auto - Vice City
    Grand Theft Auto - Vice City

Wenn man sich nun die Ergebnisse unseres ausführlichen Spieletestes anschaut, so fällt auf, dass sich alle drei Monitore oftmals ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Legt man sein Augenmerk auf die Schlierebildung so hat der NEC 1701 vor allem in schnellen Spielen a lá Quake 3 Arena oder Grand Theft Auto Vice City die Nase vorn. Lediglich in den langsameren Strategiespielen sind alle drei Testgeräte gleich auf. Der NEC 1701 profitiert hier ganz offensichtlich von seiner niedrigen Reaktionszeit von gerade einmal 16ms, während EIZO und Samsung nur deren 25 bieten. Legt man sein Augenmerk jedoch auf die gebotene Bildqualität, so zeichnet sich ein Zweikampf an der Spitze ab. Hier mischt unser heutiger Testkandidat, der EIZO FlexScan L557, ganz oben mit und zieht mit Samsungs SyncMaster 172T gleich auf. Der NEC 1701 liegt abgeschlagen auf dem dritten Platz. Sein TN+Film-Panel ist der Konkurrenz einfach unterlegen und kann nur durch die Reaktionszeit glänzen, nicht aber mit guter Bildqualität.

Zum Schluss bleibt uns nur folgende Zusammenfassung der Ergebnisse: Spielt man vermehrt Strategiespiele, so wird man den Unterschied zwischen den drei Monitoren kaum bemerken, bzw. eher den EIZO-TFT oder den Samsung-TFT vorziehen, da diese beiden einfach die bessere Bildqualität liefern. Favorisiert man mehr Ego-Shooter oder Actionspiele a lá GTA Vice City, so sollte man sich überlegen auf welche Eigenschaften man mehr Wert legt - entweder die schnelle Reaktionszeit eines NEC 1701 oder die unschlagbare Bildqualität eines EIZO FlexScan L557. Gelegenheits-Spieler werden jedoch am L557 ihre Freude haben. Alternativen: Legt man sowohl Wert auf gute Bildqualität und will dennoch vermehrt spielen können, so können wir TFT-Monitore mit Panels auf Basis der IPS-Technologie empfehlen. Diese Geräte besitzen ein wesentlich niedrigeres Reaktions-Maximum als PVA-Displays und eine bessere Bildqualität als TN+ Film-Geräte. Wir werden uns bemühen, in der Zukunft ein Testgerät mit solch einem Panel zur Verfügung gestellt zu bekommen.

Auf der nächsten Seite: Fazit