News : Windows XP Media Center Edition bald auch in Europa

, 2 Kommentare

Microsoft kooperiert mit führenden Hardware-Herstellern in Europa und Asien, um noch in diesem Jahr PCs mit dem Betriebssystem Windows XP Media Center Edition in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, China und Japan auf den Markt zu bringen.

Neben den Windows XP Funktionen bieten die Media Center PCs zusätzlich integrierte Multimedia- und Entertainment-Tools. Damit erhält der Heimanwender ein multimediales Gerät, mit dem sich digitale Medien einfach und problemlos über den PC nutzen lassen. Dazu gehört Live-TV ebenso wie Personal Video Recording (PVR), digitale Musik, Video und Bilder sowie DVD. Über eine Fernbedienung lässt sich der PC auch vom Sofa aus bedienen.

In Deutschland wird der Media Center PC voraussichtlich von HP, 4MBO, Actebis, Fujitsu Siemens, Hyrican, Medion, Packard Bell, TAROX, Toshiba, Vobis, Wortmann und Yakumo angeboten. Für die Bereitstellung von kostenlosen TV-Programm-Guides arbeitet Microsoft mit zwei Anbietern von elektronischen Programmführern zusammen: Broadcoasting Dataservices in Europa und Nikkan Hensyu Center in Japan. Mit diesen Diensten kann der Anwender nach bestimmten Fernsehsendungen suchen und diese auf dem Media Center PC ansehen oder aufnehmen.

Der Media Center PC wird in den USA, Korea und Kanada bereits von über 20 Herstellern ausgeliefert und erfreut sich dort zunehmender Beliebtheit. Unternehmen wie Gateway Computer, HP, Samsung, Toshiba und Viewsonic bieten PCs verschiedener Größenordnungen an, die das Multimedia-Erlebnis in sämtliche Räume der Wohnung bringen, sei es ins Wohnzimmer, den Medienraum oder das Schlafzimmer.