News : Windows XP ServicePack 2 erst 2004?

, 9 Kommentare

Tag für Tag ist es immer dasselbe: In Microsofts neuestem Betriebssystem Windows XP wird irgendeine neue Sicherheitslücke entdeckt. Das neueste und wohl auch beste Beispiel ist der W32.Blaster-Wurm, der vor einigen Tagen die Besitzer von Windows XP zur Weißglut trieb.

Gott sei Dank blickt man bei Microsoft diesen Problemen nicht tatenlos entgegen, sondern veröffentlicht frei nach dem Motto "Lieber spät als nie" des öfteren kleine Sicherheitsupdates auf der hauseigenen Website für Produktupdates. Alle paar Jubeljahre erscheint dann auch ein neues ServicePack, ein Konvolut der wichtigsten solcher Updates. So geschah es dann auch vor knapp einem Jahr mit dem ersten solchen Packs für Windows XP und seitdem warten nun die Anwender auf das zweite ServicePack, welches wieder einige wichtige Lücken schließen sollte.

Laut den neuesten Gerüchten müssen wir auch noch eine ganze Weile warten, denn schenkt man den neuesten Aussagen von BetaNews Glauben, so wird das neueste ServicePack wohl erst Ende 2004 erscheinen, ganze zwei Jahre nach der Veröffentlichung des Ersten. Als einer der Gründe für diese Verzögerung könnte ein eventuell vergrößerter Umfang sein. So sind diverse neue Features für Windows XP im Gespräch, die das gebotene Gesamtpaket verbessern sollen. So könnte Microsoft einen eigenen Virenscanner oder eine ausgedehntere Firewall mit ihrem neuen ServicePack anbieten. Bis jetzt lief dieses Software-Update separat unter dem Namen "PC Satisfaction".