News : ASUS bringt Grafikkarten auf Basis von ATi-Chips

, 35 Kommentare

Während sich nVidia und ATi mit nV38 und R360 für die nächste Runde im Kampf der Titanen wappnen, scheinen manche Hersteller es leid zu sein, sich auf einer der beiden Firmen zu spezialisieren. So auch ASUS, die in Kürze Grafikkarten auf Basis ATis neuester Chips vorstellen wollen.

So scheint auch ASUS das ewige Hick-Hack zwischen den beiden Grafikriesen endgültig genug zu sein und will mit der erweiterten Produktpalette dem Wunsch eines jeden Käufers gerecht werden. Laut den Kollegen der xBit Labs waren auch schon auf der offiziellen Website des Unternehms erste Daten zu den neuen Grafikkarten zu lesen. Diese wurden offensichtlich jedoch wieder entfernt, so dass wir uns auf die Informationen der Kollegen stützen müssen. Folgende Grafikkarten stehen angeblich unmittelbar vor der Veröffentlichung:

  • Radeon 9200 SE/T:
    • 64 MB DDR SDRAM
    • TV-out/ VGA
    • GameFace Technology
    • Video Security II Technology

  • Radeon 9600 SE/TD:
    • 128 MB DDR SDRAM
    • DVI / TV — out /dual VGA
    • GameFace Technology
    • Video Security II Technology

  • Radeon 9600 XT/TVD:
    • 128 MB DDR SDRAM
    • Video-in/DVI/TV-out/ 2 x VGA-out
    • GameFace Technology
    • Smart Cooling Technology
    • Smart Doctor II Technology
    • Video Security II Technology

  • Radeon 9800 XT/TVD:
    • 256 MB DDR SDRAM (BGA-chips)
    • Video-in/DVI/TV-out/ dual VGA
    • Technology GameFace
    • Technology Smart Cooling
    • Technology Smart Doctor II
    • Technology Video Security II
    • Technology Digital VCR II
    • Bundle includes: Ulead Cool 3D 2.0, Photo Express 4.0 SE

Offensichtlich verfügen alle Karten über die von ASUS bekannten Features. Besonders interessant ist dabei natürlich die Radeon 9800 XT/TVD, die bestückt mit ATis R360-Chip, in Kürze die Performance-Krone für ATi wieder vollends übernehmen dürfte. Mit 256MB Texturspeicher hat der Chip zumindest eine gute Rückendeckung, auch wenn man momentan noch am Sinn eines solchen Speicherausbaues zweifeln kann. Über den konkreten Chiptakt wird bis heute noch spekuliert. So spricht man von 415MHz für den Chip und 750MHz für den DDRI-Speicher. Allerdings könnten sich diese Daten noch weiter nach oben bewegen, da ATi die endgültigen Spezifikationen erst in ein paar Tagen bei der offiziellen Vorstellung bekannt geben wird. Unsere deutschen Kollegen von HardwareLuxx konnten des Weiteren zwei Bilder zu ASUS' neuen Karten ergattern. In Taiwan rechnet man derweil mit einer Veröffentlichung aller Karten im Oktober.

ASUS Marketing-Blatt | Quelle: HardwareLuxx
ASUS Marketing-Blatt | Quelle: HardwareLuxx
ASUS Radeon 9800 XT | Quelle: HardwareLuxx
ASUS Radeon 9800 XT | Quelle: HardwareLuxx