News : Benchmarks zum Pentium 4 Extreme Edition

, 78 Kommentare

Zwar musste Ace's Hardware die ersten Benchmarks zum Pentium 4 Extreme Edition aus Gründen der NDA wieder aus dem Netz nehmen, dennoch möchten wir sie euch aus Gründen der Vollständigkeit nicht vorenthalten und kurz zusammenfassen.

Getestet wurde mit ein Pentium 4 Extreme Edition mit einem Multiplikator von 17, der somit mit 3.4 GHz taktete. Ob dies nur bei dem frühen Sample der Fall war, oder eine deratige Version auch auf den Markt kommen wird, ist bislang nicht geklärt. Zudem wurde ein direkter Vergleich zwischen einem Pentium 4 3.2 GHz und Pentium 4 Extreme Edition mit 3.2 GHz gezogen.

Der Pentium 4 Extreme Edition mit 3.4 GHz mit zusätzlichen 2MB L3 Cache lag im Schnitt gut 12 Prozent vor einem Pentium 4 3.2 GHz mit 512KB L2 Cache und entspricht so wohl in etwa einem normalen Pentium 4 3.7 GHz. Doch auch bei identischer Taktrate von 3.2 GHz konnte die Extreme Edition im Schnitt noch sieben Prozent gegenüber dem Modell ohne L3 Cache herausholen. Diese sieben Prozent Vorsprung verdankt er somit einzig und alleine seinem 2MB großen L3 Cache.

Zudem soll kein neues Bios nötig sein, um den Pentium 4 EE zu betreiben. Ob der Pentium 4 EE ausreicht, um sich bis zum Release des Prescott vor AMD zu behaupten, wird sich noch zeigen müssen. In etwa einem Monat soll der Pentium 4 EE in den Handel kommen. Doch bereits am 23. September werden wir wissen, wie sich der Athlon 64 gegen die aktuellen Pentium 4 Modelle schlägt.