News : Canon stellt CanoScan 3200F vor

, 7 Kommentare

Im Markt für Flachbettscanner mag zwar nicht so viel Bewegung wie bei Desktop-Prozessoren oder Grafikkarten sein, doch auch hier macht die Entwicklung nicht halt. Mit dem CanoScan 3200F hat nun Canon einen neuen USB 2.0 Scanner vorgestellt.

Er bietet eine integrierte Durchlichteinheit für Scans vom Kleinbildfilm - wahlweise ein gerahmtes Dia oder ein Negativ - zum Digitalisieren vom eigenen Film-Archiv. Ein "Z-Scharnier" sorgt für bequeme Scans von dicken Vorlagen (Bücher oder Zeitschriften). Der Scanner bietet vier Scanbuttons zum Scannen von Bildern, zum Erstellen einer Kopie, einer pdf-Datei oder zum direkten Versenden per E-Mail. Die optische Auflösung des Geräts liegt bei 1.200 x 2.400 dpi und 48 Bit interner Farbtiefe. Ein Scan mit 600 dpi im Format A4 dauert circa 15 Sekunden; die Vorschau zeigt sich am Bildschirm nach ca. 3 Sekunden.

Der CanoScan 3200F ist ab Oktober im Handel erhältlich und kostet 99 Euro.

Canon CanoScan 3200F
Canon CanoScan 3200F