News : Einzelheiten zum nVidia nForce 3 250

, 5 Kommentare

nVidia hat auf der Computex Einzelheiten über die Änderungen und Verbesserungen des nForce 3 250 Chipsatz bekannt gegeben. Neben Serial ATA und bis zu acht USB 2.0 Ports warten aber noch weitere Features auf den Kunden einer Platine mit diesem Chipsatz.

An der grundlegenden Ausstattung hat sich nichts verändert. So gehören auch weiteren zwei IDE Kanäle, AGP 8x, ein AC97 Sound Interface und ein PCI-Controller zu den obligatorischen Ausstattungsmerkmalen. Auf einen Dolby-Digital Encoder und Firewire wie es der nForce 2 bot, muss man jedoch verzichten. Der nForce 3 250GB verfügt zusätzlich über Gigabit-Ethernet. Zudem verbessert nVidia beim nForce 3 250 die Hypertransport Anbindung. Diese wird dann 16 Bit breit sein und nicht mehr wie bisher lediglich mit 8 Bit angebunden sein, so dass man hier die Technik des AMD Athlon 64 optimal unterstützt.

Der nForce 3 150, den man am Dienstag offiziell vorgestellt hat, wird sich allem Anschein nach übrigens verschieben. Wie uns zu Ohren kam, ist der Chip noch nicht in der Massenproduktion und wird sich wohl bis zur breiten Verfügbarkeit noch verschieben.