News : IDF: ATI zeigt erste PCI Express VPU

, 11 Kommentare

ATI hat nach eigenen Angaben den weltweit ersten "Visual Processor (VPU)" auf dem Intel Developers Forum (IDF) in San Jose präsentiert, der den neuen PCI Express Standard zum schnelleren Datenaustausch zwischen VPU und CPU nutzt.

So heißt es, dass ATI die erste VPU entwickelt und in Tests mit Intel validiert hat. Rick Bergman, Senior Vice President of Marketing and General Manager, Desktop, hatte zu dieser Errungenschaft folgendes zu sagen:

"PCI Express is the most significant transition the PC industry has undergone in the past decade. We already have working silicon that uses PCI Express natively. As the industry transitions to PCI Express and as chipset and motherboard companies make this new interconnect available to customers, ATI will be ready with visual processors that can take advantage of the advanced capabilities."

ATI hat an der Entwicklung des PCI Express Standards in der "PCI Special Interest Group (PCI-SIG)" mitgewirkt. Randy Wilhelm, Vice President of the Client Platform Division von Intel, fügte folgendes hinzu:

"ATI is demonstrating the world's first PCI Express visual processor on multiple Intel platforms at Fall IDF. By validating its products with Intel's PCI Express development platforms, ATI will help ensure interoperability that will benefit the end user's experience."

Neben nVidia ist also auch ATI für PCI Express gerüstet und bereitet sich ebenfalls schon jetzt darauf vor, zukünftige Produkte mit dem PCI Express Standard auf den Markt zu bringen, sobald dieser im nächsten Jahr Einzug in aktuelle Systeme erhält.