News : Intel erhöht Anteile an Elpida

, 1 Kommentar

Intel, die schon in der Vergangenheit passive Anteile an Elpida, einem Jointventure von Hitachi und NEC, gehalten haben, investierten nun erneut rund 23 Millionen US-Dollar und geben Elpida somit eine weitere Finanzspritze. Die Vereinbarung wird zum Jahresende gültig.

Intel Capital, die Investmentsparte von Intel, hatte bereits im Juni passive Anteile von Elpida im Wert von etwa 102 Millionen US-Dollar gekauft. Intels Ziel ist es, die Produktion von DDR2-Speicher durch diese Investition anzukurbeln.

Schon in der Vergangenheit hat Intel Speicherhersteller finanziell unterstützt, um sicher zu stellen, dass zukünftige Produkte auch auf performanten Speicher zurückgreifen können und die Unternehmen den von Intel gewünschten Weg einschlagen. Vor drei Jahren, als der Pentium 4 vor der Tür stand, investierte Intel eine dreistellige Millionensumme in Samsung, um so die Produktion von Rambus-Speicher auf Hochtouren zu bringen.