News : Intel rechnet mit höherem Umsatz

, 5 Kommentare

Nach Börsenschluss am gestrigen Donnerstag erhöhte Intel seine Umsatzprognose für das dritte Quartal auf 7,6 bis 7,8 Milliarden US-Dollar, dies entspricht momentan etwa 7,1 Milliarden Euro. Die Vorhersage vom 22. August lag noch bei 7,3 bis 7,8 Milliarden Dollar.

Intel stuft seine Prognose somit am oberen Ende dieser Vorhersage ein. Die erhöhte Prognose begründet Intel mit der starken Nachfrage nach Computerchips in den Schwellenmärkten. Die Nachfrage nach Kommunikationsprodukten sei jedoch weiterhin schwach. Intel rechnet mit einer Bruttogewinnmarge von bis zu 56 Prozent, die jedoch um wenige Punkte nach unten oder oben variieren kann.

Auch die Aktie von Intel legte um 38 Cent auf nunmehr 28,60 US-Dollar zu und konnte sich nach Börsenschluss sogar nochmals auf 29,29 Dollar verbessern. So rechnet die Wall Street weiterhin mit einer Belebung im Computer- und Halbleitersektor und hofft, dass die lange Durststrecke bald ein Ende haben wird.