News : Mobiler Pentium 4 mit HyperThreading noch in diesem Monat

, 9 Kommentare

Intel verfolgte in den letzten Monat eine sehr aggressive Strategie, wenn es um den Markt der Desktop-Replacement-Notebooks ging. So stellte man immer wieder neue und schnellere Prozessoren vor, denen jedoch bis jetzt ein wichtiges Feature fehlte: HyperThreading.

Bereits am 21. September soll sich dieses Manko egalisieren, wenn Intel laut den Angaben der xBit Labs vier neue Pentium 4-Notebookprozessoren (nicht Pentium 4-M) vorstellt. Mit dabei ist unter anderem ein neues Top-Modell mit brachialen 3,2GHz und HyperThreading. Ebenfalls verfügt diese CPU noch über den 533MHz schnellen Frontside-Bus. Um die Einführung dieses nützlichen Features auch im mobilen Markt schnell voranzutreiben, wird Intel wohl auch drei weitere mobile Prozessoren vorstellen. So sollen ein 3,06, ein 2,8 und ein 2,66GHz schnelles Modell die HyperThreading-Produktpalette nach unten abrunden. Die Preise bei der Abnahme von 1000 Stück sehen wie folgt aus: 3,2GHz kosten $653, 3,06GHz $433, 2,8GHz $294 und 2,66GHz $234. Laut xBit Labs wird es bereits am 26. Oktober die erste Preissenkung geben, die folgende Konstellation hervorrufen wird: $433, $294, $234 und $202.

Erst im ersten Quartal des nächsten Jahres wird Intel aller Voraussicht nach den ersten mobilen Prozessor auf Basis des Prescott-Kerns launchen. Dieser soll mit 3,46GHz betrieben werden und - wie alle anderen mobilen Prescotts - über einen 533MHz Frontside-Bus, einem MB Level 2-Cache, PNI (Prescott New Instructions) und HyperThreading verfügen.