News : MSI präsentiert Athlon 64 / 64 FX Boards

, 20 Kommentare

MSI hat soeben zwei Plattformen für die in der nächsten Woche präsentierten Athlon 64 und Athlon 64 FX Prozessoren vorgestellt. Neben der waschechten Workstation-Platine K8T Master1-FAR für den Athlon 64 FX (Sockel 940) schickt man auch ein Mainstream-Board für den Athlon 64, das K8T Neo-FIS2R, ins Rennen.

Wir wenden uns von dieser News ab und wieder der Arbeit zu und verweisen auf den nächsten Dienstag.

Desktop-Variante K8T Neo-FIS2R für Athlon 64 und Workstation/Serverboard K8T Master1-FAR für Athlon 64FX und Opteron 100-Serie

Frankfurt/Main, 19. September 2003 - MSI, führender Hersteller von Mainboard- und Grafikkarten, kündigt mit dem K8T Neo-FiS2R und dem K8T Master1-FAR zwei Platinen einer neuen Prozessor-Generation an. Beide Platinen unterstützen die kommenden AMD K8-Prozessoren und basieren auf dem VIA K8T800-Chipsatz mit der VT8237-Southbridge. Während das K8T Neo für den Einsatz im Desktop-Bereich entwickelt wurde, handelt es sich beim K8T Master1 um ein Workstation-Mainboard für den Athlon 64FX bzw. Opteron 100-Serie .

Das K8T Neo-FIS2R unterstützt den neuen AMD Athlon 64-Prozessor für den Sockel 754. Drei DIMM-Steckplätze nehmen bis zu maximal 3 GB DDR400-Speichermodule auf. AMDs HyperTransport-Technologie ermöglicht einen beschleunigten Datentransfer von 6,4 GB/Sek. zwischen dem Athlon64 und der K8T800-Northbridge.

Mit dem K8T Neo-FIS2R stellt MSI sein erstes AMD basierendes Mainboard mit Dynamic Overclocking Technology - kurz D.O.T. - vor. D.O.T. ist die automatische Übertaktungsfunktion im neu entwickelten CoreCell™-Chip. D.O.T. erkennt die Auslastung der CPU während der Abarbeitung von Programmen und stellt die für die CPU automatisch optimale Frequenz ein. So läuft die Anwendung gleichmäßiger und schneller ab. Befindet sich die CPU vorübergehend im Wartezustand oder ist nur gering ausgelastet, werden die Standardeinstellungen wiederhergestellt. Der CoreCell™-Chip vereint eine applikationsabhängige Regelung der CPU-, Northbridge- und Systemlüfter (BuzzFree), eine Stromsparfunktion (PowerPro) sowie optimierte Übertaktungseigenschaften im BIOS (Speedster) bei stabilem Betrieb (LifePro) miteinander.

Zusätzlich unterstützt das K8T Neo-FIS2R die Cool “n“ Quiet-Technology des Athlon 64. Cool “n“ Quiet ist ein Wirtschaftlichkeitsfeature, das Stromverbrauchs-, Leistungs- und Geräuschwerte applikationsabhängig steuert.

Eine weitere Neuheit beim K8T Neo-FIS2R ist Meta I/O™. MSI hat zwei unterschiedliche Firewire-Anschlüsse (6 Pin und 4 Pin) nach außen geführt. Dazu kommen ein coaxialer und optischer SPDIF-Anschluss sowie Line-Out, Line-In, Micro-In-, Boxen-Anschlüsse und ein Center/Subwoofer-Port.

Über die VIA Southbridge VT8237 bietet das K8T Neo-FIS2R die SerialATA Raid-Level 0 oder 1. Der zusätzliche Promise 20378-Controller unterstützt den RAID-Level 0,1.

MSI liefert das K8T Neo-FIS2R ab sofort aus. Der Endkundenpreis beträgt rund 180 Euro. Nur in limitierter Stückzahl bringt MSI das K8T Neo-FIS2R in einem Bundle mit Athlon64 3200+ und einem AVC-Kühler auf den Markt. Zu einem attraktiven Preis gibt es das Bundle bei Avitos und Atelco.

Für das K8T Master1-FAR empfiehlt MSI einen Endkundenpreis von ca. 219 Euro. Im Lieferumfang ist ein CPU-Kühler enthalten.

K8T Master1-FAR
K8T Master1-FAR
K8T Neo(+box)
K8T Neo(+box)
Spezifikationen
Spezifikationen