News : Neues vom Intel Desktop Control Center

, 11 Kommentare

Vor fast zwei Monaten hätte man es kaum für möglich gehalten. Auf der Website von Intel tauchten plötzlich Informationen zu einem hauseigenen Übertaktungs- und Systemüberwachungstool auf, dem Intel Desktop Control Center. Wir präsentieren nun exklusiv neue Schnappschüsse.

So wird es erstmals in der langen Geschichte Intels möglich sein, das eigene Mainboard in vielerlei Hinsicht zu tunen. Ermöglichen wird das Intel Desktop Control Center, kurz IDCC, dem Anwender während des Betriebes wichtige Systemeinstellungen verändern zu können. Teilweise muss man jedoch trotzdem einen traditionellen Reboot durchführen, so zum Beispiel bei Änderungen an den Speichertimings oder an den Taktraten des AGP-Bus. Ebenfalls ist es möglich, mit dem IDCC diverse Temperaturen und andere wichtige Werte auszulesen. Nun aber zu den exklusiven Bildern des Intel Desktop Control Centers.

Intel Desktop Control Center
Intel Desktop Control Center
Intel Desktop Control Center
Intel Desktop Control Center
Intel Desktop Control Center
Intel Desktop Control Center
Intel Desktop Control Center
Intel Desktop Control Center
Intel Desktop Control Center
Intel Desktop Control Center