News : Sharp entwickelt Notebook mit 3D Bildschirm

, 8 Kommentare

Der japanische Konzern Sharp will ein Notebook mit 3D Bildschirm auf den Markt bringen. Auch ohne Spezial-Brillen soll der User auf dem PC-RD3D, welches bis dato nur für Japan und die USA geplant ist, 3D-Bilder betrachten können. Dabei könne man leicht zwischen 2D- und 3D-Modus wechseln.

Der PC-RD3D ist vorerst auf den Unternehmensbereich abgestimmt und soll vor allem dort zum Einsatz kommen, wo die "lebensnahe" Darstellung vorteilhaft sei. Als Beispiele nennt der Konzern CAD und ähnliche Applikationen, den Medizin- und Bildungsbereich, Unterhaltung, Werbung und E-Books.

Das 4,6 kg schwere Notebook ist mir einem Pentium 4 2,8 GHz, einer 60 GB Festplatte, einer NVIDIA GeForce 4 440 Go, 512 MB DDR Ram, sowie 10/100 Mbit LAN ausgestattet. Das PC-RD3D soll auf der WPC Expo 2003 vom 17. bis 20. September in Makuhari offiziell vorgestellt werden.