14/57 Athlon 64 FX-51 und Athlon 64 3200+ im Test : Zauber der AMD64-Architektur

, 113 Kommentare

Kühllösungen und Referenzdesign

Nachdem Intel bereits seit Ende November 2000 ihre Prozessoren mit einem IHS (Integrated Heat Spreader) ausrüstet, hat sich AMD beim Athlon 64 und Athlon 64 FX dazu durchgerungen, seine Prozessoren mit einem entsprechendem Hitzeverteiler auszustatten, welcher zudem den Prozessorkern vor Beschädigungen schützt. Damit schlägt AMD gleich zwei Fliegen auf einen Streich. Doch das ist noch nicht alles. Dadurch, dass das Kühlergewicht nun gleichmäßig über eine große Fläche verteilt wird, ist auch der für Kühler zulässige Anpressdruck erheblich gestiegen. Maximal sind nun 90lb (gut 40kg) möglich, beim Athlon XP sind es gerade einmal 30lb (13,6kg) wobei die Ecken sogar nur 10lb (4,5kg) vertragen. Da konnte eine Erschütterung mit montiertem Kühler schon das Aus für den Kern bedeuten. Der Intel Pentium 4 verträgt übrigens dauerhaft einen Anpressdruck von bis zu 100lb (45kg). Die Masse des Kühlers darf bis zu 450g betragen.

Doch es ist nicht nur der IHS, durch den Freude aufkommt. Insgesamt ist die zulässige Kühlerfläche auf 77x68 mm angestiegen, wobei im Zentrum mindestens eine 40x40 mm ebene Fläche vorhanden sein muss. Durch die größere Kühlerfläche kann auch die anfallende Wärme besser verteilt werden. Die Montage des Kühlers wurde dabei deutlich vereinfacht - ein Schraubenzieher ist nur noch zur Demontage nötig.

Im Rahmen des AMD Athlon 64 Processor Thermal Design Guide (26633) sind sowohl Kupfer- als auch Aluminiumkühler erlaubt, wobei Kupfer natürlich bessere thermische Eigenschaften besitzt. Die zwei von AMD vorgestellten Kühlerreferenzdesigns sehen hierbei günstige Aluminiumkühlkörper vor, die sich im Test als völlig ausreichend erwiesen.

AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 1
AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 1
AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 1
AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 1
AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 1
AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 1
AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 2
AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 2
AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 2_2
AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 2_2
AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 2_3
AMD Athlon 64 Referenzkühlerdesign 2_3

Bei beiden Referenzdesigns sorgt eine auf der Rückseite des Mainboards verschraubte Metallplatte für den nötigen Gegenhalt. Und obwohl der Thermal Design Guide auf Seite 10 von einer zusätzlichen Befestigung mit dem Gehäuse spricht, „[…] the heat sink requires attachment to the motherboard and chassis.“ wollte und konnte keiner der uns vorliegenden Kühler mit dem Gehäuse verschraubt werden. Von AMD empfohlene Kühler stehen dabei von Ajigo, AVC, CoolerMaster, Foxconn und ThermalTake zur Verfügung. Dabei freut es zu hören, dass AMD einen maximalen Schalldruckpegel von 38 dbA verlangt.

Athlon XP Kühler, Zwei Athlon 64 (FX) Kühler
Athlon XP Kühler, Zwei Athlon 64 (FX) Kühler
Athlon XP Kühler, Zwei Athlon 64 (FX) Kühler
Athlon XP Kühler, Zwei Athlon 64 (FX) Kühler

Auf der nächsten Seite: Thermische Verlustleistung, Heizkraftwerk?