8/25 Radeon 7500 bis 9800 Pro im Test : Treffen der Generationen

, 17 Kommentare

Synthetische Benchmarks

Villagemark

  • Dieser Benchmark wurde von PowerVR entwickelt und diente dazu, die Vorzüge des Kyro2 zu verdeutlichen, da im VillageMark der Overdraw mit einem Faktor von bis zu 10 besonders groß ist. Viele, besonders ältere Grafikkarten berechnen hier auch die Oberflächen, die durch andere verdeckt sind und daher eigentlich nur verschwendete Bandbreite und Füllrate bedeuten, so dass dieser grafisch eigentlich nicht sehr aufwendige Benchmark doch öfter als man zunächst denkt zu einem Stolperstein wird. Deswegen ist es von größter Bedeutung in diesem Benchmark, eine gut funktionierende Technik zum Entfernen verdeckter Oberflächen (HSR = Hidden Surface Removal) zu besitzen.
    Getestet wurde mit folgender Kommandozeile: [InstallDir]\D3DVillagemark.exe -benchmark=1 -width=xxxx -height=xxxx -bpp=32"

  • Weitere Informationen: PowerVR.com

  • Download: PowerVR.com


VillageMark v1.20 1024 default
  • 1024x768x32:
    • Radeon 9800 Pro
      210
    • Radeon 9700 Pro
      182
    • Sapphire R9800
      182
    • Radeon 9700
      153
    • Tyan R9500 Pro
      150
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      113
    • Gigabyte R9600 Pro
      111
    • Radeon 8500
      92
    • Radeon 9600
      87
    • Radeon 9500
      71
    • Radeon 7500
      62
    • Radeon 9000 Pro
      51

Hier zeichnet sich das erwartete Bild: Die Radeon 9800 kann die gleichgetaktete Radeon 9700 Pro nicht hinter sich lassen und die Radeon 9500 Pro setzt sich dank ihrer acht Pipelines und HierarchicalZ deutlich von den 9600 Pro-Karten ab. Bandbreite ist hier kaum von Bedeutung. Die Radeon 9600 und 9500 können hier nicht mit dem Top-Produkt der Vorgängergeneration mithalten.


VillageMark v1.20 1024 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      99
    • Radeon 9700 Pro
      86
    • Sapphire R9800
      86
    • Radeon 9700
      73
    • Tyan R9500 Pro
      68
    • Gigabyte R9600 Pro
      63
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      63
    • Radeon 9600
      49
    • Radeon 9500
      37
  • 4xAA / 8xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      85
    • Radeon 9700 Pro
      73
    • Sapphire R9800
      73
    • Radeon 9700
      63
    • Tyan R9500 Pro
      59
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      53
    • Gigabyte R9600 Pro
      52
    • Radeon 9600
      41
    • Radeon 9500
      31

Hier verschiebt sich lediglich die Radeon 9500 Pro vom Level der Radeon 9700 nach unten in Richtung Radeon 9600 Pro, da das Anti-Aliasing an ihrer Bandbreite zehrt.

VillageMark v1.20 1280 default
    • Radeon 9800 Pro
      139
    • Radeon 9700 Pro
      121
    • Sapphire R9800
      121
    • Radeon 9700
      102
    • Tyan R9500 Pro
      99
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      72
    • Gigabyte R9600 Pro
      71
    • Radeon 8500
      62
    • Radeon 9600
      56
    • Radeon 9500
      46
    • Radeon 7500
      41
    • Radeon 9000 Pro
      34

Hier spiegelt sich das Bild aus der 1024er-Auflösung, nur auf niedrigerem Niveau.

VillageMark v1.20 1280 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      72
    • Radeon 9700 Pro
      62
    • Sapphire R9800
      62
    • Radeon 9700
      53
    • Tyan R9500 Pro
      49
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      47
    • Gigabyte R9600 Pro
      46
    • Radeon 9600
      36
    • Radeon 9500
      26
  • 4xAA / 8xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      61
    • Radeon 9700 Pro
      53
    • Sapphire R9800
      53
    • Radeon 9700
      45
    • Tyan R9500 Pro
      42
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      39
    • Gigabyte R9600 Pro
      38

Erst die Sapphire Radeon 9800 kann sich zusammen mit ihrer Pro-Schwester und der 9700 Pro vom Rest des Feldes absetzen. Hier beginnen die Bandbreitenanforderungen schon deutlich ihren Tribut zu fordern.

VillageMark v1.20 1600 default
    • Radeon 9800 Pro
      90
    • Radeon 9700 Pro
      77
    • Sapphire R9800
      77
    • Radeon 9700
      65
    • Tyan R9500 Pro
      64
    • Gigabyte R9600 Pro
      46
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      46
    • Radeon 8500
      41
    • Radeon 9600
      35
    • Radeon 9500
      29
    • Radeon 7500
      27
    • Radeon 9000 Pro
      23

Bis auf die Tatsache, dass die Radeon 8500 gefährlich nah an das 9600 Pro-Duo rückt, auch hier wieder die alte Hierarchie-Unterteilung nach purer Füllrate.

VillageMark v1.20 1600 Qualität
  • 2xAA / 4xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      50
    • Radeon 9700 Pro
      45
    • Sapphire R9800
      44
    • Radeon 9700
      38
    • Tyan R9500 Pro
      34
    • Sapphire R9600 Pro FBE
      32
    • Gigabyte R9600 Pro
      31
  • 4xAA / 8xAF:
    • Radeon 9800 Pro
      44
    • Radeon 9700 Pro
      38
    • Sapphire R9800
      38
    • Radeon 9700
      33
    • Tyan R9500 Pro
      30

Auch hier keine Überraschungen, sondern nur die Fortsetzung der Qualitäts-Benchmarks aus den niedrigeren Auflösungen.

Auf der nächsten Seite: Fablemark