News : Weiterer W32.Blaster Verdächtiger gefasst

, 39 Kommentare

Auch die rumänische Polizei hat gestern einen 24-jährigen Studenten verhaftet, der unter dem Verdacht der Verbreitung einer Variante des W32.Blaster-Wurms steht. Nach Angaben der Security Firma "bitdefender" soll Dan Dumitru Ciobanu die Blaster-F-Variante in Umlauf gebracht haben.

Hierfür nutzte er das Netz der Technischen Universität Iasi und brachte den Wurm so in Umlauf. Diese Variante des Wurms sollte die vom W32.Blaster-Wurm geplante DDos-Attack auf einen Rechner der Technsichen Universität Iasi ausweiten. Ciobanu konnte laut "bitdefender" leicht identifiziert werden, da er sowohl sein Pseudonym als auch rumänische Kommentare im Code des Wurms hinterließ. Nun drohen ihm bis zu 15 Jahre Haft.
Parson, der ebenfalls eine Variante des W32.Blasters programmiert haben soll, drohen bis zu 10 Jahre Haft und eine Geldstrafe von bis zu 250.000 US-Dollar. Er wird sich am 17. September vor einem Gericht in Seattle verantworten müssen.