News : Apple mit Großoffensive für Apple Music Store

, 6 Kommentare

Apple hat heute auf dem Apple Music Event iTunes für das Windows-Betriebssystem vorgestellt und mit dieser und einer Reihe weiterer Entwicklungen zur Großoffensive zu Gunsten des Apple Music Stores gerufen. Netter Nebeneffekt: Endlich bekommen iPod-Besitzer eine erstklassige Software für Windows zur Hand.

Doch die Hauptintention war, den Apple Music-Store, der bisher nur in den USA und nur für Mac-User zugänglich war, auch auf den Windows-Rechner zu portieren. Die 2. Generation des Shops ermöglicht diesen Schritt. Bisher wurden über 13 Millionen Lieder aus einem täglich wachsenden Repertoire von 400.000 Songs herunter geladen. Die deutsche Version von iTunes 4.1 für Windows wird noch gut eine Woche auf sich warten lassen.

Feldkirchen, den 16. Oktober 2003 - Apple hat heute die zweite Generation des revolutionaeren iTunes Music Store fuer Mac- als auch Windows-Nutzer vorgestellt. Der neue iTunes Music Store bietet jetzt auch Windows-Anwendern die Moeglichkeit, den Online Music Store mit all den Vorzuegen, die Mac-User schaetzen, zu nutzen - die gleiche Auswahl an Musiktiteln, die gleichen Nutzungsrechte und das gleiche 99-Cent-pro-Song-Preisschema. Seit dem Start vor sechs Monaten haben Musikfans ueber 13 Millionen Songs gekauft und heruntergeladen und somit den iTunes Music Store zum weltweit fuehrenden Download-Musikdienst gemacht. Mit Songtiteln der fuenf groessten Musikunternehmen und mehr als 200 unabhaengigen Musik-Labels waechst das Angebot im iTunes Music Store taeglich - Ende Oktober kann der Nutzer aus ueber 400.000 verschiedenen Liedern waehlen.

"Der iTunes Music Store hat die Art und Weise revolutioniert, wie Leute Musik legal online erwerben. Mit iTunes fuer Windows kommen viele Millionen Musikliebhaber dazu," sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Waehrend unsere Wettbewerber noch daran arbeiten, das Niveau unserer ersten Generation zu erreichen, sind wir schon einen Schritt weiter und stellen die zweite Generation des iTunes Music Store fuer Mac und Windows vor."

Mit der Kombination aus der iTunes Digital Jukebox-Software, dem iTunes Music Store (derzeit nur in den USA) und dem marktfuehrenden MP3-Player iPod bietet Apple Musikliebhabern eine vollstaendige Loesung, um ihre digitalen Musiksammlungen zu kaufen, zu verwalten - und zu geniessen. Nun koennen auch Windows-Anwender ihren iPod mit iTunes einsetzen. iTunes fuer Windows verfuegt ueber die gleichen Features, die es zur besten Digital Jukebox-Software auf dem Mac gemacht hat: kostenloser Download ohne versteckte Kosten fuer "Extras", MP3- und qualitativ hochwertige AAC-Kodierung von Audio-CDs, intelligente Playlisten, ueber 250 Internet-Radiostationen, die Moeglichkeit, eigene Playlisten auf CDs oder MP3-CDs zu brennen, das Backup der ganzen Sammlung auf DVDs sowie das gemeinsame Hoeren von Musik per Rendezvous ueber jedes beliebige Netzwerk - auch ueber Plattformgrenzen hinweg.

Der neue iTunes Music Store bietet exklusive Stuecke von ueber 60 Kuenstlern, darunter Black Eyed Peas, Mary J. Blige, Coldplay, The Eagles, The Grateful Dead, Ben Harper, Yo-Yo Ma, Sarah McLachlan, R.E.M., The Rolling Stones, Sting und Luther Vandross an. Neu im iTunes Music Store ist ein 'Celebrity Playlist Feature', in dem Stars wie Michelle Branch, Dave Brubeck, Billy Corgan, Counting Crows, Sheryl Crow, Missy Elliott, Ben Folds, Herbie Hancock, Jack Johnson, Kenna, Wynton Marsalis, Moby, Mark Ronson, Seal, Sting und Michael Stipe ihre ganz persoenlichen Favoriten vorstellen. Zusaetzlich finden sich jetzt auch Kritiken, Biografien und Aufstellungen von 'Must-Have'-Alben bestimmter Bands im iTunes Music Store.

Der neue iTunes Music Store verfuegt ueber eine weitere, einzigartige Innovation - das 'Allowance'-Feature (Patent eingereicht), mit dem Eltern automatisch die Geldbetraege im iTunes Music Store festlegen koennen, die monatlich vom Account ihrer Kinder abgerufen werden koennen. Das ist das erste Mal, dass Eltern ihren Kindern eine legale Alternative zum illegalen Filesharing bieten koennen. Ueber den neuen iTunes Music Store koennen nun auch Gutscheine an Familienangehoerige und Freunde verschickt werden, um Musik zu verschenken.

Neu im Katalog sind ueber 5.000 Hoerbuecher, die mit einem Mausklick gekauft und auf jedem Mac, Windows-Computer und iPod angehoert werden koennen. iTunes ist die einzige digitale Musik-Jukebox, die es Anwendern ermoeglicht, Hoerbuecher auf so einfache Weise zu erwerben wie Musiktitel. iTunes Hoerbuecher sind in ausgezeichneter Qualitaet kodiert und umfassen Bestseller aus den Hitlisten der New York Times ebenso wie beliebte englischsprachige Radioprogramme von NPR und PRI. Darueber hinaus sind exklusive Inhalte im Angebot, die es in digitaler Form nirgendwo sonst gibt.

Der ganze Katalog des iTunes Music Store laesst sich einfach und schnell durchsuchen, um den gewuenschten Song, Kuenstler oder Album ausfindig zu machen, oder der Anwender durchstoebert selbst das Angebot, das nach Musikrichtung, Kuenstler und Album sortiert ist. Von jedem Song laesst sich eine 30-Sekunden-Vorschau in hoher Audioqualitaet anhoeren. Jeder gekaufte Titel laesst sich ohne weitere Kosten fuer den persoenlichen Gebrauch beliebig oft auf CD brennen und auf bis zu drei Macs oder Windows-Computern (jede Kombination moeglich) und beliebig vielen iPod Digital Music Playern abspielen.

Auch für den iPod gibt es Neuigkeiten. So bietet die neue Firmware 2.1 Sprachaufnahmen und das Speichern digitaler Fotos auf der ausladenden Festplatte. Allerdings ist hierzu der Erwerb weiterer Zubehörteile erforderlich.

Das iPod Software Update 2.1 unterstuetzt das neue iPod-Zubehoer von Belkin, mit dem sich viele Stunden Sprache aufnehmen und Tausende von digitalen Fotos auf dem iPod speichern lassen. Die neue iPod-Software fuer Mac und Windows beschleunigt das Browsen durch umfangreiche Musiksammlungen, erlaubt es, On-The-Go-Playlists mit iTunes zu synchronisieren und testet die Kenntnisse des iPod-Besitzer mit einem Musik-Quiz ueber die eigene Musiksammlung.

"Die aktuellen iPod-Modelle von Apple sind ein Riesenhit, er ist zum erfolgreichsten Digital Music Player ueberhaupt geworden. Dank der neuen Features ist der iPod noch besser geworden - ein Grund mehr sich einen zu kaufen", sagt Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. "Wir haben eng mit Belkin zusammengearbeitet, um eine ebenso einfache wie elegante Loesung fuer die beiden am meisten nachgefragten, zusaetzlichen Eigenschaften der iPod-Anwender bereitzustellen - die digitale Sprachaufzeichnung und die Foto-Speicherung."

Mit den neuen Sprachaufzeichnungs-Features des iPod laesst sich ein Belkin Voice Recorder dazu nutzen, ueber 600 Stunden an Vorlesungen, Interviews oder Audio-Notizen auf einem 40 GB iPod zu speichern. Sobald der iPod an einem Mac oder Windows-Computer angeschlossen wird, werden die Aufzeichnungen ebenso wie vorhandene Songs und Playlisten automatisch synchronisiert. Die Audio-Aufnahmen werden im WAV-Format aufgezeichnet und koennen einfach editiert oder per E-Mail verschickt werden. Der iPod Voice Recorder von Belkin ist das erste Drittanbieter-Zubehoer, das die neuen Faehigkeiten des iPod nutzt. Der ultrakompakte Belkin Voice Recorder fuer den iPod verfuegt ueber ein hochqualitatives omnidirektionales Mikrofon, einen 16mm Lautsprecher und arbeitet ueber den Kopfhoererausgang mit allen iPod Digital Music Playern mit Docking-Anschluss zusammen. Der Aufnahmestatus wird vom iPod auf dem LCD Display angezeigt.

Die neue Fotospeicherfunktion des iPod erlaubt es, ueber den Belkin Media Reader, auf einem 40 GB-Modell ueber 20.000 digitale Fotos einer 3-Megapixel-Kamera einzulesen und zu speichern, um die eigene Fotosammlung ueberallhin mitzunehmen. Das schafft Platz auf dem Speichermedium der Kamera, damit weiter Bilder gemacht werden koennen und erspart die Anschaffung zusaetzlicher Speicherkarten. Wird der iPod am Mac oder am Windows-PC angeschlossen, werden die Fotos an den Computer bzw. die Fotoverwaltungssoftware des Anwenders uebertragen. Unter Mac OS X erkennt iPhoto den iPod automatisch als Speichermedium und uebertraegt die gemachten Fotos in die iPhoto Library - ganz so als waere eine Kamera angeschlossen.

Der neue Media Reader fuer iPod von Belkin ist das ideale Tool fuer professionelle Fotografen und Urlauber. Er wird ueber den Docking-Anschluss mit dem iPod verbunden und unterstuetzt die fuenf verbreiteten Speicherkarten-Formate CompactFlash, SmartMedia, Memory Stick, SD und MMC.

Um das Angebot noch bekannter zu machen, hat sich Apple mit AOL einen potenten Partner ins Boot geholt. Dieser wird ab sofort den Apple Music Store in seinem Angebot präsent halten und so für regen Kundenzulauf sorgen.

San Francisco, den 16. Oktober 2003 - Apple und America Online, Inc., groesster Internet-Anbieter weltweit, haben heute eine Zusammenarbeit angekuendigt, die es den rund 25 Millionen AOL-Mitgliedern in den USA ermoeglicht, noch in diesem Quartal per 'Ein-Klick-Registrierung' sofortigen Zugang zum iTunes Music Store fuer Windows & Mac zu erhalten. America Online wird Links zu Kuenstlern, Songs oder Alben im iTunes Music Store in die Inhalte des eigenen Webportals AOL Music einbinden und so fuer die AOL-Mitglieder direkte Verbindungen zum iTunes Music Store zum Probehoeren oder Kaufen ihrer gewuenschten Lieder herstellen.

"Apple und AOL machen es den 25 Millionen AOL-Mitgliedern in den USA leicht, legal online Musik zu kaufen," sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Mit nur einem Klick werden die AOL-Mitglieder in der Lage sein, die ueber 400.000 Lieder im iTunes Music Store anzuhoeren, zu kaufen und herunterzuladen."

"Der iTunes Music Store von Apple ist einfach ein Hit," ergaenzt Jonathan Miller, Chairman und CEO von America Online. "Mit dem heutigen Tag vereinen Apple und AOL die Nummer eins unter den Musikportalen, AOL Music, mit der Nummer eins unter den Musik-Download-Seiten, Apples iTunes Music Store, um den Kunden das Beste rund um digitale Musik online zu bieten."

Der iTunes Music Store von Apple hat die Online-Musikindustrie revolutioniert: Wegweisende persoenliche Nutzungsrechte, der Ein-Klick-Download direkt in die Musikjukebox-Software iTunes - und das alles fuer 99 Cent pro Song. Seit der Eroeffnung vor sechs Monaten sind in den USA bereits ueber 13 Millionen Musiktitel von Musikfans gekauft worden und machen den iTunes Music Store zur Nummer Eins unter den Musik-Download-Diensten. Apple hat heute die zweite Generation seines iTunes Music Store sowohl fuer Mac- als auch Windows-Nutzer vorgestellt. Mit Songtiteln der fuenf groessten Musikunternehmen (BMG, EMI, Sony Music, Universal und Warner) und mehr als 200 unabhaengigen Musik-Labels waechst das Angebot im iTunes Music Store taeglich - Ende Oktober kann der Nutzer aus ueber 400.000 verschiedenen Liedern waehlen.

AOL Music erreicht mit mehr als 16 Millionen monatlichen Nutzern die groesste Zahl von Online-Musikfans weltweit. Das vielfaeltige Angebot an Programmen, Produkten und Diensten macht es den Nutzern einfach, sich ueber Musik online zu informieren, zu entdecken, Lieder anzuhoeren und zu kaufen. Zu aussergewoehnlichen Aktionen zaehlen unter anderem exklusive Vorabveroeffentlichungen von Liedern, Videoclips oder aber auch ganzen Live-Konzert-Mitschnitten. Die Angebote von AOL Music sind zugaenglich ueber den AOL Music Channel, AOL, AOL fuer Breitband und die verschiedenen Internet-Dienste von America Online wie Netscape, CompuServe, AIM, ICQ, Spinner, Winamp and SHOUTcast. Apple wird ausgewaehlte Inhalte der populaeren 'Sessions@AOL' und 'BroadBAND Rocks!' im iTunes Music Store bereitstellen.

Und last but not least wird Pepsi ab dem 1. Februar 2004 1.000.000 Gewinncodes auf die Verschlüsse von 0,2 Liter- als auch 1 Liter-Flaschen der Marken Pepsi, Diet Pepsi und Sierra Mist plaziert, mit denen jeweils ein Song kostenlos aus dem Music Store geladen werden kann. Die Kampagne startet mit einem Werbespot in der Pause des Super Bowles - der teuersten Werbezeit im amerikanischen Fernsehen. Dies und die Gesamtheit der heute vorgestellen Neuheiten dürften eindrucksvoll unterstreichen, wieviel Apple auf ihren Music Store setzt. Allem Anschein nach möchte man seine Vorreiterrolle ausbauen, um von den noch trägen Nachzüglern nicht in Bedrängnis gebracht zu werden. Das Konzept könnte durchaus aufgehen.

San Francisco, den 16. Oktober 2003 - Apple und Pepsi-Cola Nordamerika haben heute eine wohl einzigartige Kampagne bekannt geben, mit der Mac- und Windows-Anwender in den USA 100 Millionen Lieder legal und kostenfrei aus dem iTunes Music Store von Apple beziehen koennen. Ab dem 1. Februar 2004 werden 100 Millionen Gewinncodes nach dem Zufallsprinzip auf den Verschluessen von 0,2 Liter- als auch 1 Liter-Flaschen der Marken Pepsi, Diet Pepsi und Sierra Mist plaziert. Der Gewinn, ein kostenloser Song, kann im iTunes Music Store eingeloest werden. Unter www.iTunes.com einfach den Code, der am Boden des Flaschendeckels angebracht ist, eingeben - und schon kann der Gewinner einen der ueber 400.000 Songs, der normal 99 Cent kostet, kostenlos herunterladen. Die Pepsi iTunes Kampagne startet mit einem Werbespot waehrend des SuperBowls am 1. Februar 2004 und laeuft bis 31. Maerz 2004.

iTunes 4.1
iTunes 4.1
iTunes 4.1
iTunes 4.1
Music Store
Music Store
Music Store
Music Store
Music Store
Music Store
Music Store
Music Store
iPod Media Reader
iPod Media Reader
iPod Voice Recorder
iPod Voice Recorder