News : GeForce FX 5950 Ultra Einführung verschoben?

, 13 Kommentare

Ursprünglich sollte am gestrigen Freitag ein neuer Grafikchip aus dem Hause nVidia vorgestellt werden: Der NV38. Dieser Chip, welcher sich gegenüber dem bereits verfügbaren GeForce FX 5900 (Codename NV35) nur durch seinen Chip- und Speichertakt unterscheidet, sollte dabei als GeForce FX 5950 den Markt erreichen.

Der Name steht also schon fest, bleibt nur die Frage, wann der NV38 nun vorgestellt werden wird. Leider liegen uns diesbezüglich weder offizielle noch inoffizielle Meldungen vor, so dass zum jetzigen Zeitpunkt viel Zeit für Spekulationen bleibt. Die Karte selbst scheint dabei soweit fertig zu sein, schließlich hatten die Kollegen von Anandtech offensichtlich schon vor der offiziellen Vorstellung das Ok für das Veröffentlichen von Testergebnissen im Zusammenhang mit der Radeon 9800 XT Vorstellung erhalten. Dennoch blieb die geplante Vorstellung am gestrigen Freitag aus.

Grund dafür könnten einerseits die nach wie vor starker Kritik ausgesetzten Detonator-Treiber der 51.XX/52.XX-Serie sein, die bei der Vorstellung der neuen Grafikkarte in Zusammenhang mit der deutlich verminderten Qualität nur für noch mehr Aufregung gesorgt hätten. An den Treibern sollte man also definitiv noch Feilen, wenn man die Fangemeinde nicht verärgern will. Andererseits, hier sei nochmals auf den Spekulations-Charakter dieser Meldung verwiesen, wäre es ebenso gut möglich, dass nVidia an den Taktraten des NV38 nochmals Hand anlegen möchte. Vielleicht möchte man mehr als die bisher erzielten 475 MHz für den Chip und 475 MHz (effektiv 950 MHz) für den Speicher herauskitzeln, um so klarere Zeichen bei der Performance zu setzen Für Klarheit wird letztendlich nur die Vorstellung des NV38 sorgen können, wann diese nun erfolgen wird, ist uns zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht bekannt.

Dass die Beta-Treiber der 5x.xx-Serie noch nicht das Ei des Kolumbus sind, hat hingegen das 3DCenter bereits zum wiederholten Male durchleuchtet.