News : Mandrake 9.2 zerstört LG-Laufwerke?

, 33 Kommentare

Offenbar haben Benutzer des Linux Betriebsystems Mandrake 9.2 die Erfahrung gemacht, dass sich ihr LG-Laufwerk nach der Installation des Basissystems und anschließendem Reboot nicht mehr benutzen ließ. Mandrake spricht hierbei von "physically dead". Derartige LG-Laufwerke werden laut Mandrake sehr häufig in Rechnern von Dell verbaut.

Mandrake sucht derzeit fieberhaft nach dem Grund des Übels und natürlich nach der passenden Lösung. Seitens LG erhält man nur die Aussage, dass die optischen Laufwerke Linux nicht unterstützen und auch nicht mit Linux getestet werden.

Update

Mandrake hat gestern eine offizielle Stellungnahme zu der Problematik abgegeben. Demnach sendet der Kernel ein FLUSH_CACHE Kommando, welches dann wiederum die Firmware des Laufwerks löscht. Leider hat LG genau dieses Kommando, welches zwar ein Kommando gemäß dem ATAPI Standard ist, jedoch nicht unbedingt verwendet werden muss, da es nur für CD-Brenner dient, auch zum Flashen ihrer normalen CD-ROM Laufwerken benutzt. Mandrake hat daher einen neuen gepatchten Kernel bereitgestellt, der ohne diesen Befehl arbeitet.