News : Maxtor macht mehr Umsatz und Gewinn

, 5 Kommentare

Zusammen mit Seagate hat auch der Festplatten-Hersteller Maxtor Geschäftszahlen für sein am 27. September 2003 abgelaufenes drittes Geschäftsquartal 2003 bekannt gegeben. Am selben Tag konnte bereits Seagate mit äußert guten Zahlen überraschen.

Ähnlich wie bei Seagate, ging es auch bei Maxtor aufwärts. Der Umsatz stieg von 819,7 Millionen US-Dollar im vergleichbaren Vorjahreszeitraum auf nunmehr 1,066 Milliarden US-Dollar. Seagate im Vergleich dazu erreichte während einer leicht abweichenden Zeitperiode 1,74 Milliarden US-Dollar Umsatz. Nach einem Verlust von 163,6 Millionen US-Dollar oder 68 Cent je Aktie im letzten Jahr, stand bei Maxtor diesmal ein Gewinn von 29,9 Millionen US-Dollar (12 Cent je Aktie) unter der Bilanz.

Im dritten Geschäftsquartal lieferte man 14,9 Millionen Desktop-Festplatten aus. Der Verkauf von SCSI-Modellen konnte von 574.000 auf 709.000 Geräte zulegen. Für DVR/PVR Home-Consumer-Geräte wurden ca. 1,3 Mio. Speichermedien umgesetzt. Maxtor blickt zuversichtlich ins vierte, dem Saison bedingt stärksten, Quartal.