News : Sony präsentiert neue TFT-Displays

, 4 Kommentare

Nachdem bereits andere populäre Hersteller wie Samsung und NEC ihre TFT-Monitore technisch auf den neuesten Stand gebracht hat, zieht nun auch der japanische Elektronikkonzern Sony nach und präseniert eine Reihe neuer, anspruchsvoller Modelle in der S-, X- und HX-Serie.


Neues in der S-Serie:
Mit den schmalsten Rahmen der ganzen Sony-Modellreihe und laut Hersteller einer Reihe von anwenderfreundlichen weil augenschonenden Funktionen prädestinieren sich der SDM-S53, S73 und S93 für eine Vielzahl von Anwendungen. Erhältlich in einem hellem Grauton oder in Schwarz, heben sich die in 15-, 17- und 19-Zoll Größe erhältlichen Monitore von Gros der Konkurrenten ab und können den geneigten Käufer durch ein schönes Design überzeugen. Der neue Advanced Eco-Mode leistet laut Sony einen spürbaren Beitrag in puncto Ergonomie und Anwenderkomfort, indem sich die Helligkeit optimal an die Umgebung anpassen lässt. Leistungsstarke Panels gewährleisten jederzeit eine gute Darstellungsqualität. Durch die kurze Pixelreaktionszeit von 25 Millisekunden beim 15- und 19-Zöller sowie 16 Millisekunden beim 17-Zöller, lassen sich auch Videos in hoher Qualität darstellen. Auch Spiele sollten für alle drei Monitore kein Problem darstellen.

Der S53 bietet eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln und ein Kontrastverhältnis von 500:1. Wie seine beiden großen Brüder hat er einen Helligkeitswert von 250 cd/m2. Die Modelle S73 und S93 überzeugen durch 1.280 x 1.024 Bildpunkte, unterstützt durch ein Kontrastverhältnis von 500:1 beim 17-Zöller und 600:1 beim 19-Zöller.

Das 15"-Modell kostet 349 Euro, der 17er 549 und der große 19"-TFT kostet 799 Euro. Alle drei Modelle sind laut Sony absofort erhältlich.

Neues in der HX-Serie:
Sony stellt mit den LC-Displays der HX-Serie zwei neue Monitore vor, die mit einer überzeugenden Mischung aus leistungsfähiger Technologie und extravagantem Design überzeugen: Stylisch in der Anmutung und exzellent in der Bildqualität, damit wird die HX-Serie auf jedem Schreibtisch zum Hingucker für Ästheten. Mit einem Kontrastverhältnis von 500:1 und einer Helligkeit von 400 cd/m2 liefert der 17-Zöller SDM-HX73 (1.280 x 768 Pixel) ein optimales Bild. Übertroffen werden diese Daten durch den SDM-HX93 mit (19-Zoll) mit einer Auflösung von 1.280 x 1.024 Bildpunkten und einem Kontrastverhältnis von 700:1. Mit einer Helligkeit von 450 cd/m2 kann das Panel sich durchaus gegenüber der starken Konkurrenz beweisen. Durch die annehmbare Pixelreaktionszeit von 25 Millisekunden beim HX93 sowie 16 ms beim HX73 werden Computerspiele oder DVDs zu keinem Problem für beide Monitore. Zwei integrierte Lautsprecher mit 3 Watt und SRS WOW liefern den passenden, aber leider wohl etwas schwachbrüstigen Sound. Mit drei Videoeingängen, einem DVI-D- und zwei HD15-Anschlüssen, kann das LC-Display sowohl mit digitalen als auch analogen Eingängen aufwarten.

Der SDM-HX73 kostet 599 Euro und der große SDM-HX93 899 Euro. Als Verfügbarkeitsdatum gibt Sony den Oktober 2003 an.

Neues in der X-Serie:
Als eine der ersten Modellreihen überhaupt erfüllt die X-Serie die TCO“03-Norm und damit den neuesten Qualitätsstandard für Umweltschutz, Energieverbrauch, Strahlung und Ergonomie. Die Antireflexionsbeschichtung der neuen Displays eliminiert störende Spiegelungen aus natürlichen und künstlichen Lichtquellen. Dank Eco-Mode passt sich die Helligkeit des Bildschirms automatisch der Umgebung an und reduziert so die Belastung der Augen auf ein Minimun. Die Höhe des Displays lässt sich mit einem einfachen Handgriff verstellen und dadurch leicht in die gewünschte Position bringen. Mit einem Kontrastverhältnis von 600:1 und einer Helligkeit von 300 cd/m stellt der X93 Bilder durchaus optimal und mit guter Qualität dar. Der Betrachtungswinkel ist mit 170 Grad (horizontal und vertikal) auf der Höhe des heutigen Standards in dieser Preisklasse. Die beiden kleinen Brüder X73 und X53 erscheinen mit einem Kontrastverhältnis von 500:1 und einer Helligkeit von ebenfalls 300 cd/m. Zwei analoge und ein digitaler Anschluss beim X93 und X73 ermöglichen es, drei PCs gleichzeitig anzuschließen und zwischen den Geräten hin- und herzuschalten. Der SDM-X53 mit 15-Zoll verfügt über eine DVI-D- sowie eine HD15-Buchse und stellt die Verbindung zu zwei PCs her.

Der SDM-X53 kostet 459 Euro, der SDM-X73 kostet 629 und der SDM-X93 kostet den potentiellen Kunde satte 899 Euro. Alle drei TFT-Monitore sind ab sofort lieferbar.

Sony S-Serie
Sony S-Serie
Sony HX-Serie
Sony HX-Serie
Sony X-Serie
Sony X-Serie