12/14 ASUS V9560 VideoSuite im Test : DirectX 9 und CineFX für die Massen

, 5 Kommentare

Alice

  • Ein eher selten genutzer Test im Benchmarkparcours ist eigentlich ein alter Hut. American McGee's Alice, wie das Spiel mit vollem Namen heisst, basiert sowohl auf der Quake3-Engine als auch auf einer leicht psychedelischen Version von Alice im Wunderland. Sowohl Polygonzahl als auch Texturdetails wurden gegenüber der Quake3-Urversion erheblich gesteigert, so dass die graphischen Ansprüche für Alice schon ein ganzes Stückchen über dem Original liegen. Getestet wurde das in einem Aussenlevel ablaufende und damit aufgrund der Q3-Engine für besondere Schwierigkeiten sorgende Curiosity-Timedemo mit den maximalen Details, die im Spiel vorgesehen sind. Zusätzlich wurde noch per Konsole der trilineare Filter aktiviert, für den es im Spiel selber keinen Schalter gibt, mit dem Befehl r_texturemode GL_LINEAR_MIPMAP_LINEAR und einem folgenden vid_restart aktiviert.
    Durch den Einsatz von zusätzlichen Detail-Texturen im Nahbereích ergibt sich eine optisch gelungene und aufgrund des eher ungewöhnlichen Settings ungewöhnliche Spieleerfahrung in diesem Third-Person Action-Adventure.

  • Weitere Informationen: ElectronicArts.com

  • Download: ElectronicArts.com (Demo)


Alice - Open GL
  • 1024x768x32:
    • GeForce 4 Ti4600
      108,2
    • Inno3D FX5600 Ultra
      100,7
    • Asus V9560 VideoSuite
      89,7
    • GeForce FX 5600
      85,5
    • Inno3D FX5200 Ultra
      72,0
    • Radeon 9500 64MB
      65,4
    • Inno3D FX5600 Ultra (2x/4x)
      58,6
    • GeForce 4 Ti4600 (2x/4x)
      54,9
    • Asus V9560 VideoSuite (2x/4x)
      51,8
    • GeForce FX 5600 (2x/4x)
      49,2
    • Inno3D FX5200 Ultra (2x/4x)
      45,1
    • Radeon 9500 64MB (2x/4x)
      42,8
  • 1280x1024x32:
    • GeForce 4 Ti4600
      68,4
    • Inno3D FX5600 Ultra
      63,9
    • Asus V9560 VideoSuite
      56,7
    • GeForce FX 5600
      53,8
    • Inno3D FX5200 Ultra
      45,2
    • Radeon 9500 64MB
      39,8
    • Inno3D FX5600 Ultra (2x/4x)
      38,4
    • GeForce 4 Ti4600 (2x/4x)
      33,9
    • Asus V9560 VideoSuite (2x/4x)
      33,6
    • GeForce FX 5600 (2x/4x)
      31,5
    • Inno3D FX5200 Ultra (2x/4x)
      27,9
    • Radeon 9500 64MB (2x/4x)
      22,2

Die GeForce-Riege ist kaum zu knacken und hier können sich die GeForce 4 Ti4600 und GeForce FX 5600 Ultra in allen Modi deutlich an die Spitze setzen, während die die V9560 jeweils einen guten dritten Platz belegt und einige Bilder pro Sekunde gegenüber der Otto-Normal-FX 5600 gut machen kann. Im Quality-Modus mit zugeschaltetem Anti-Aliasing und anisotroper Filterung belegt die V9560 VideoSuite ebenfalls den dritten Platz, kann jedoch nahezu mit der GeForce 4 Ti4600 gleichziehen.

Auf der nächsten Seite: Serious Sam SE