7/7 Crucial DDR400 im Doppelpack im Test : Samsung gegen Micron

, 16 Kommentare

Fazit

Wer den Test aufmerksam verfolgt hat, dem dürfte das Ergebnis relativ klar sein. Doch auch von uns ein paar Worte zum Abschluss.

Crucial Samsung
Crucial Samsung

Taktstark und Timingschwach - So lautet unser Fazit für die Samsung Chips. Die auf den besagten Samsung CC4 Chips basierenden Module von Crucial geben für "Standardmodule" eine Menge her. DDR480 ist eine sehr gute Leistung für DDR400 konzipierte Module. Im Crucial Onlineshop sind diese Module mit der Artikelnummer CT3264Z403 aber nicht mehr erhältlich. Sie wurden ganz und gar von den Cucial Micron verdrängt. Aber wer sie bereits besitzt, kann sie auf jedem aktuellen System weiterhin benutzen, denn wo benutzt man schon mal einen FSB von 240 MHz?

Crucial Micron
Crucial Micron

Leistung-Hammer Die Crucial Micron Module haben uns vollends überzeugt. In "normalen" Regionen glänzen sie durch gute Timings, geht's ans Overclocking bestechen sie durch einen hohen Takt. Mit einem FSB von 260 MHz, sprich DDR520, haben sich die Module hervorragend geschlagen. Zwar konnten wir in keinem Tests die Timings auf die schärfsten Einstellungen stellen, doch machen das die Module mit höherer Taktung wieder wett. Und, diese Module gibt es aktuelle auch noch zu kaufen! Leider nicht in Deutschland, sondern wiederum nur über den Crucial Onlineshop. Die Module mit Micron Chip laufen unter der Artikelnummer CT3264Z40B und kosten ohne Steuern 41.99 Euro. Rechnet man die Steuern und die Versandkosten drauf, wird der Preis für ein 256MB Modul doch schon erheblich teurer. Trotzdem hat die Leistung voll und ganz überzeugt und der Crucial Speicher, basierend auf Micron Chips, hat sich den Leistungs-Hammer redlich verdient.

Hinweis: An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die von uns auf einem IC7 der Firma Abit erreichten Ergebnisse nicht ohne weiteres auf andere Platinen übertragen werden können. Darüber hinaus kann nicht garantiert werden, dass die im Handel erhältlichen Module ebenfalls die Leistung der Module bieten, die uns zum Test von den Herstellern zur Verfügung gestellt wurden. Das Übertakten von Komponenten kann außerdem zu Fehlern oder gar zur Beschädigung von Bauteilen führen.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.