Mainboards für Sockel 754 im Test : MSI K8T Neo-FIS2R vs. Shuttle AN50R

, 8 Kommentare
Mainboards für Sockel 754 im Test: MSI K8T Neo-FIS2R vs. Shuttle AN50R

Die ersten Wogen haben sich vorerst wieder geglättet, die Lager rund um AMD und Intel sammeln neue Kräfte und Argumente. Wir hingegen nutzen die Zeit und widmen uns, nach unserem Ausflug auf den zwiespältigen Sockel 940-Markt und seinen Serverboards für Opteron und Athlon 64 FX, dem Mainstream-Segment.

Auch hier wollen wir mit einem Chipsatzvergleich in den Test starten und den nVidia nForce 3 150, den kleinen Bruder des nForce 3 Pro, gegen den VIA K8T800 antreten lassen, der auf dem Sockel 940 in unserem Test 20 der 23 Benchmarks gewinnen konnte. Während der VIA-Chip durch das MSI K8T Neo-FIS2R repräsentiert wird, vertritt das Shuttle AN50R das nVidia-Lager. Zwei Mainboards, die es sich zum Ziel gemacht haben, als Produkt der Wahl so bald wie möglich in die Athlon 64 3200+-Rechner der Nation zu wandern. Und somit bieten diese Hauptplatinen genau die Eigenschaften, die die abdankenden Chipsätze nForce 2 (Ultra 400) und KT600 auf dem Sockel A geboten haben.

Wir bedanken uns bei MSI und insbesondere bei Shuttle für die bereitgestellten Materialien und bei Corsair für die kurzfristige Teststellung ihrer TWINX1024 DDR400 Module und wünschen viel Spaß beim Lesen.

MSI Shuttle

Corsair

Auf der nächsten Seite: Die Chipsätze