News : Weiterhin fallende Notebook-Preise

, 5 Kommentare

Laut Informationen des Marktforschungsinstituts IDC fielen die Preise für Notebooks im dritten Quartal dieses Jahres seit dem zweiten Quartal um sieben, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar um 25 Prozent. Im September 2003 waren die Marktpreise um 1,7 Prozent niedriger als im August.

Einher damit gehe ein deutlicher Anstieg der Verkaufszahlen. Der Absatz im Privatkundensektor im Jahresvergleich stieg Schätzungen zufolge um 50 Prozent, bei kleineren und mittleren Geschäftskunden um 29 Prozent.

Der Bereich der Desktop-Computer verzeichne einen geringeren Preisrückgang: Blickt man auf das dritte Quartal 2002, so sind es zehn Prozent; in den vergangenen Monaten zeigten sich die Preise größtenteils unverändert, bei leichtem Anstieg im September. IDC sieht die Gründe hierfür in der Verschiebung der Nachfrage hin zu den mobilen Rechnern. Bedingt durch die schlechte Wirtschaftslage erwartet man ebenfalls anhaltenden Preisdruck bis ins kommende Jahr hinein.