News : Apple mit iTunes Nullrunde

, 10 Kommentare

Apple kann sich mit seinem Musikdienst "iTunes Music Store" zwar über einen Marktanteil von etwa 80 Prozent freuen und verzeichnete zudem einen recht erfolgreichen Start, dennoch verdient das Unternehmen momentan noch keinen Cent mit dem Verkauf von Musiktiteln.

Steve Jobs musste einräumen, dass das eingenommene Geld fast in voller Höhe direkt an die Plattenfirmen weitergegeben werden müsse. Von den 99 US-Cent pro Song, die von jedem Benutzer beim Download eines Titels zu entrichten sind, sieht Apple kaum etwas, obwohl man die iTunes-Software in Eigenregie entwickeln musste und zudem Kosten durch die Übertragung und Speicherung der Musiktitel trägt. Apple möchte jedoch davon absehen die Preise für Musikstücke zu erhöhen und möchte stattdessen die Werbung für den iPod verschärfen, da dieser als einziger MP3-Player direkt mit der Zugangssoftware für den iTunes Music Store funktioniert. Steve Jobs möchte daran auch in Zukunft nichts ändern. Aktuell sucht Apple nach weiteren Einnahmequellen, die den Betrieb des iTunes Music Stores für das Unternehmen auch weiterhin attraktiv und rentabel halten.