News : Futuristisches Ticketsystem für die Niederlande

, 9 Kommentare

Philips gab kürzlich bekannt, dass Trans Link Systems (TLS) als jüngster Kooperationspartner Mifare, die kontaktlose Smart Card Interface-Plattform von Philips, einsetzen wird. Es handelt sich hierbei um ein neues, elektronisches Ticketing-System, bei dem das Kaufen und Entwerten der Tickets komplett entfällt.

Das neue System wird es Fahrgästen ermöglichen, mit nur einer einzigen kontaktlosen Fahrkarte von TLS nahtlos zwischen Zügen, Straßenbahnen, U-Bahnen und Bussen in den Niederlanden zu wechseln - die Bezahlung erfolgt automatisch, und funktioniert auf eine Distanz von bis zu 10cm zwischen Karte und Lesegerät. Die ersten Probeläufe starten im Laufe des Jahres 2004 im verkehrsreichen Rotterdam, die landesweite Einführung des Systems soll 2007 abgeschlossen sein. Nach der Fertigstellung wird das Ticketing-System rund 1,5 Milliarden Transaktionen pro Jahr abwickeln.

Die Mifare-Technologie von Philips arbeitet auf Basis des Industriestandards für kontaktlose Smart Cards (ISO 14443A) und ist bereits in vielen öffentlichen Verkehrsnetzen, unter anderem in London, Peking, Seoul und Moskau im Einsatz. Mit knapp 400 Millionen produzierten Karten und über zwei Millionen installierten Lesegeräten hat sich Mifare als Industriestandard für kontaktlose Smart Card-Technologien erfolgreich am Markt etabliert. Er wird in rund 80 Prozent aller kontaktlosen und Dual Interface Smart Card-Systeme weltweit eingesetzt.