News : Microsoft erhebt 250.000 Dollar Kopfgeld auf Virenprogrammierer

, 18 Kommentare

Die beiden Viren Sobig und MsBlast richteten in den vergangen Monaten im World-Wide-Web durch ihr geschicktes Ausnutzen von Sicherheitslücken erhebliche Schäden an. Microsoft hat nun ein Kopfgeld von 250.000 US-Dollar auf die jeweiligen Autoren ausgesetzt und hofft auf relevante Hinweise.

Zwei mutmaßliche Verbreiter von MsBlaster-Varianten wurden bereits nach einem Tipp aus der Bevölkerung vom FBI festgenommen. Ob Microsoft den Hilfs-Sheriffs auch nachträglich noch die Kopfgeldsumme auszahlt, steht noch in den Sternen. Kopfgelder geraten allem Anschein nach auch im digitalen Zeitalter nicht aus der Mode.