News : Telekom drohen neue Einbußen

, 4 Kommentare

Am heutigen Freitag entscheidet die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP), ob die Preise für die Netz-Zusammenschaltungen, die die Konkurrenten an die Telekom zahlen, wenn ihre Gespräche über die Leitungen der Telekom zum Kunden geführt werden, gesenkt werden müssen.

Dies berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und beruft sich dabei auf Firmenkreise. Für die Telekom würden die geplanten Senkungen der anfallenden Gebühren eine Umsatz-Einbuße im niedrigen dreistelligen Millionen-Bereich nach sich ziehen.

In welchem Umfang die RegTP die Telekom zu einer Verminderung der Preise zwingen wird, sollte sich im weiteren Verlauf des Tages klären.