3/8 Speicher für den Athlon 64 FX und Opteron : DDR333 und DDR400 Registered

, 66 Kommentare

Kingston HyperX KRX3200K2

Kingston - vor nicht all zu langer Zeit noch ein Hersteller, der sich strickt an die Standards der JEDEC hielt - liefert seit Anfang des Jahres für den Enthusiasten unter dem Produktlabel "HyperX" auch Speicherriegel, die etwas "mehr" können. Bei DDR SDRAMs ohne Register hat man so z.B. Module im Programm, bei denen ein Betrieb mit einem Takt von 250 MHz (DDR500) garantiert wird. Der Standard sieht derzeit einen Takt von 200 MHz vor, welcher in Anbetracht der Signalstärke und -qualität wohl das Ende der offiziellen Fahnenstange für DDR-Module bleiben wird.

Dem "HyperX"-Label haben wir es zu verdanken, dass auch von Kingston DDR400 Registered Module trotz fehlender JEDEC-Standards im Handel erhältlich sind. Die Module hören auf die Typenbezeichnung KRX3200K2/1G und werden derzeit nur in einem Dual-Channel-Kit angeboten, welches zwei Module samt Anleitung beinhaltet. Hinter einem schönen schwarzen Heat-Spreader verbergen sich bei den HyperX KRX3200K2 insgesamt 18 256MBit BGA-Chips, welche auf beiden Seiten angeordnet sind. Die Module bieten ECC. Dadurch wird auf jeder Seite ein Chip für das Speichern von Paritätsdaten genutzt. Insgesamt steht somit eine Speicherkapazität von 512MB pro Modul zur Verfügung. Kleinere Module sind noch nicht im Angebot.

DSC00118
DSC00118
DSC00119
DSC00119

Das SPD wurde von Kingston mit sicheren 3.0-3-3-8 Timings programmiert. Aufgrund der verwendeten BGA-Chips und den gewählten Timings sollten diese Module mit einem eventuell erscheinenden JEDEC-Standard für DDR400 Registered Module konform laufen. Darüber hinaus gewährt Kingston eine lebenslange Garantie auf diese Module.

Auf der nächsten Seite: OCZ PC-3200 ECC Registered