News : Vobis: Centrino-Notebook für 1099 Euro

, 23 Kommentare

Vobis bietet in seinem aktuellen "Denkzettel" ein Notebook mit Intels Centrino-Technologie für unter 1100 Euro an. Damit wird das bis dato günstigste Centrino-Notebook, das Benq Joybook 500, für rund 1300 Euro doch recht deutlich unterboten. Genau das Richtige fürs Büro oder die Uni.

In dem Mobilium X1 werkt ein Intel Pentium-M mit 1,3 GHz, ein CD-Brenner und der 4-in-1-Kartenleser runden das Angebot ab. Hier die technischen Daten des in der Übersicht:

  • CPU: Intel Pentium-M, 1.30 GHz
  • RAM: 256 MByte
  • Festplatte: 20 GByte
  • Laufwerk: DVD/CD-RW Brenner
  • Display: 14.1-Zoll XGA
  • Grafik: Intel Extreme, shared
  • WLAN IEEE 802.11b
  • Betriebssystem: IBM PC DOS 7

Abstriche müssen jedoch gemacht werden. Die Festplatte mit 20 GB und das 14,1 Zoll Display, welches von der Intel Extreme on-Board Lösung die Bilder bekommt, entsprechen nicht mehr dem mittlerweile üblichen Standard. Für die Uni oder als mobile Schreibmaschine ist so etwas aber genau das Richtige. Das die Wahl des Betriebsystems auf PC DOS gefallen ist, zeugt von dem wahrhaft guten Humor der Vobis Entwickler und dürfte wohl nur als Lückenbüßer dienen. Wie sollte man die Centrino-Technik wohl auf DOS-Ebene nutzen? Aber für 100 Euro Aufpreis bekommt man eine OEM Version der Windows XP Home Edition. Als beigepackte Software liegen WinOnCD 6.0 SE und WinDVD 4.0 in der Schachtel. Attraktiv ist die Speicher-Verdopplung auf 512 MByte RAM, die nur 39,90 Euro mehr kosten soll.