News : ATi stellt Produktion einiger Grafikkarten ein

, 15 Kommentare

Noch nicht lange sind sie auf dem Markt und schon zieht man bei ATi Konsequenzen bezüglich der restlichen Produktpalette. Die Rede ist natürlich von der brandneuen 9800 XT und der 9600 XT, deren Release für einige "Built by ATi"-Produkte nicht ohne Folgen bleibt.

Um die eigenen neuen Chips nicht durch Konkurrenz aus dem eigenen Haus Marktanteile streitig zu machen, wird man ab sofort einige Grafikkarten nicht mehr in Eigenregie produzieren. Zu diesen gehört unter anderen die Radeon 9800 Pro mit 256 MB Texturspeicher, die Karte, die der neuen 9800 XT leistungsmäßig wohl am nahesten kommt. Weiterhin wird man in Zukunft auch keine eigenen Radeon 9600 Pro und normale 9600er verkaufen. Im Mittelklassesegment möchte man somit der Radeon 9600 XT unnötige Konkurrenz ersparen. Des Weiteren wird man auch die Produktion der Radeon 9200 Pro einstellen, deren Platz die neue Radeon 9600 SE einnehmen wird. So wird ATi in den kommenden Monaten folgende Produkte aus eigener Produktion anbieten:

  • Radeon 9800 XT - $499
  • Radeon 9800 PRO 128MB - $299
  • Radeon 9600 XT - $199
  • Radeon 9600 SE - $129
  • Radeon 9200 128MB - $99
  • Radeon 9000 64MB - $79

Während wir Europäer wohl eher weniger in den Genuss der "Built by ATi"-Grafikkarten kommen werden, werden die Kanadier aber auf dem amerikanischen Markt weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Auch wenn der Chipentwickler selbst diesen Weg wählt, wird es den vielen anderen Herstellern weiterhin möglich sein, auch von ATi nicht fortgeführte Grafikkarten zu verkaufen.