News : Erste DVD-Brenner für DVD+R9 ab 2004

, 35 Kommentare

Als erster Hersteller will BenQ mit dem DW-820A im April 2004 einen DVD-Brenner für zweilagige Rohlinge, die eine Speicherkapazität von rund 8,5 GByte aufweisen, auf den Markt bringen. Das Gerät der ersten Generation des DVD+R9 Standards soll besagte Rohlinge mit 2,4facher Geschwindigkeit beschreiben.

Damit würd das Gerägt 45 Minuten zum vollem Beschreiben eines zweilagigen Rohlings mit 8,5 GByte benötigen. Wie beim aktuellen DVD-Brenner DW-800A aus dem Hause BenQ sollen DVD+R mit 8- und DVD+RW mit 4-facher Geschwindigkeit beschrieben werden, während das Minus-Format nicht unterstützt wird.

Da schon aktuelle 8X-DVD-Brenner über die benötige Laser-Energie von knapp 30 mW zum Beschreiben einer DVD+R9 aufbringen, wird es eventuell möglich sein, dass man zukünftige Rohlinge dank eines Firmware-Updates mit einem heutigen DVD-Brenner beschreiben kann. Konkrete Aussagen darüber können von den Herstellern aber erst getroffen werden, wenn die offiziellen Spezifikation über DVD+R9 Ende Dezember 2003 verabschiedet worden sind. Beschriebene DVD+R Rohlinge sollen in jedem DVD-Player abspielbar sein.