News : HP startet Rücknahme-Programm für Druckpatronen

, 13 Kommentare

HP gab heute den Start seines Endverbraucher Rücknahme- und Recycling-Programms für HP Druckpatronen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bekannt. Ab sofort können Endverbraucher in diesen Ländern ihre HP Druckpatronen auf bequeme Weise an den Erzeuger zurückgeben.

Die Druckpatronen werden in einem speziell für diesen Zweck gebauten Werk in Bayern recycelt. HP schätzt, dass Büros und Privathaushalte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz im Rahmen dieses Programms bis zum Jahre 2005 insgesamt etwa 4 Millionen HP Druckpatronen zum Recycling zurückgeben werden.

Den meistverkauften HP Druckpatronen - Nr. 56 schwarz und Nr. 57 dreifarbig - werden ab sofort fertig frankierte Briefumschläge beigelegt. Für andere Druckpatronen können die HP-Kunden entsprechende Freiumschläge online anfordern.

Als geplante Erweiterung des neuen Programms sollen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auch für andere HP Druckpatronen Freiumschläge direkt in der Verpackung enthalten sein. Im Laufe des kommenden Jahres soll das Rückgabe- und Recycling-Programm zudem auch für Verbraucher in anderen europäischen Ländern verfügbar sein, u. a. in Großbritannien und Irland. Nach Schätzungen von HP werden in dem Werk in Bayern bis 2005 voraussichtlich 14 Millionen HP Druckpatronen angeliefert und recycelt werden.