News : Intels Prescott kommt am 2. Februar 2004

, 25 Kommentare

Nach endlosen Verzögerungen scheint es nun sicher: Die neuen Intel Prozessoren, basierend auf dem Prescott Kern, sollen am 2. Februar nun das Licht der Welt erblicken. An diesem Tag stellt man aber nicht nur einen neuen Prozessor vor, sondern gleich sieben auf einen Streich.

So gibt es an besagtem Datum vier Prozessoren, die genau den erwarteten Prescott-Informationen entsprechen: 1MB L2 Cache, 800MHz Quad Pumped Bus, SSE3 und HT-Technologie, gepaart mit den Frequenzen 2.80GHz, 3.00GHz, 3.20GHz und das Top-Modell mit 3.40GHz. Des Weiteren gibt es einen "kleinen" Prescott mit 533MHz Quad Pumped Bus, SSE3 aber ohne HT-Techologie, welcher mit 2,80GHz takten wird. Der Preis für diesen Prozessor soll laut Informationen von X-Bit Labs 163 US-Dollar betragen. Die "normalen" Prescott CPUs kosten 178, 218, 278 und 417 US-Dollar, von der 2.80GHz Version bis zum Modell mit 3.40 GHz.

Die noch fehlenden zwei Prozessoren sind "alte Hasen". Der erste ist ein 3.40GHz, basierend auf dem aktuellen Northwood Kern mit 512KB L2 Cache. Der zweite im Boot wird eine neue CPU aus der kleinen Serie der Extreme Edition sein: Pentium 4 Extreme Edition 3.40GHz mit den schon häufig erwähnten 2MB L2 Cache. Der Preis ist beim letzteren wieder das riesengroße Übel: 999 US-Dollar. Laut Informationen von X-Bit Labs soll der 3.40GHz Pentium 4 mit Northwood Kern das gleiche kosten wie ein 3.40GHz Prozessor mit Prescott Kern - 417 US-Dollar. Schon frühe Roadmaps hatten diese Preispolitik aufgezeigt.

Eine offizielle Preissenkung für diverse Prozessoren bei Intel soll es ein paar Tage nach dem Launch-Datum geben und zwar am 15. Februar.