News : Microsoft stellt Auslieferung alter Produkte ein

, 16 Kommentare

In einem Posting von Andy Boyd, Program-Manager bei Microsoft MSDN, wird offenbart, welche Produkte Microsoft ab 15. Dezember 2003 auslaufen lässt und nicht mehr weiter ausliefert. Neben Windows 98 und NT befinden sich noch einige andere Programme in der langen Liste.

Alle im Folgenden aufgelisteten Produkte werden von Microsoft ab 15. Dezember auch nicht mehr über MSDN angeboten:

  • Office XP Developer
  • Visio 2000
  • BackOffice Server 2000
  • Office 2000 Developer
  • Office 2000 Tools
  • Office 2000 Multilingual
  • Office 2000 Premium SR-1
  • Office 2000 Service Pack 2
  • Outlook 2000
  • IE 5.5
  • Project 2000
  • SQL Server 7
  • SQL Server 7 Service Pack 3
  • Embedded Visual Tools 3.0
  • Visual Studio 6 MSDE
  • ISA Server 2000
  • Visual Basic for (Alpha Systems)
  • MapPoint 2002
  • Visual Studio 6.0 SP3 and SP5
  • Windows 98
  • Windows 98 Y2K
  • Windows 98 Resource Kit
  • Windows 98 SP1 (all win98 except SE)
  • Windows NT 4.0

Grund für die Einstellung der Auslieferung ist eine zwei Jahre alte Vereinbarung zwischen Microsoft und Sun, die sie im Streit um Suns Java Virtual Machine ausgearbeitet hatten. Aus diesem Grund sollen auch noch bis zum Ende des Jahres Aktualisierungen für Office XP Professional mit FrontPage, Publisher 2002, Windows NT 4.0 und Small Business Server 2000 bereit gestellt werden, damit diese Programme dann "Java-konform" sind.

Sun und Microsoft hatten sich darauf geeinigt, dass Microsoft noch bis um September 2004 Support für Java in Windows XP anbieten darf. Microsoft kündigte jedoch an die Unterstützung von Java bereits zum Ende des Jahres 2003 einzustellen, was man bei allen Programmen außer Windows XP auch durchzuführen scheint. Da es sich bei den meisten eingestellten Programmen um ältere Software handelt, ist dies für Microsoft zudem natürlich ein geeignetes Mittel, den Kunden auf die Nachfolgeversionen zu verweisen und dadurch deren Verkauf zu steigern.