News : Playstation 3 kommt mit 65nm Cell-Chip

, 10 Kommentare

Toshiba kündigte nun in Zusammenarbeit mit Sony an, erste erfolgreiche Schritte in Richtung einer Fertigung in 65nm breiten Strukturen getätigt zu haben. Bereits ab März 2004 sollen erste Prototypen gefertigt werden, die Serienreife wird wohl Anfang 2005 erreicht werden.

Dieser Fertigungsprozess könnte vor allem im Hinblick auf zukünftige Konsolen aus dem Hause Sony eine wichtige Rolle spielen. Bereits seit einigen Jahren befindet sich der so genannte Cell-Prozessor bei IBM, Toshiba und Sony in der Entwicklung. Dieser soll als Grundlage für die ebenfalls im Jahre 2005 erscheinende Playstation 3 dienen und einige neue Technologien mit sich bringen. In Zusammenarbeit mit schnellen XDRAM aus dem Hause Rambus könnte sich so ein äußerst leistungsfähiges Paar gefunden haben. Betrachtet man diese Entwicklung genauer, so wird die Playstation 3 wohl kaum vor 2005 das Licht der Welt erblicken.

Derweil musste Sony bekannt geben, dass die in Kürze erscheinende PSX wohl nicht wie im ursprünglichen geplanten Rahmen erscheinen wird. Aus Zeitdruck wird man einige Funktionen nicht implementieren können. Laut Sony-Sprecher Taro Takamine wird der integrierte DVD-Rekorder zunächst nur halb so schnell arbeiten können wie anfänglich geplant. Ebenfalls soll das Gerät am Anfang keine wiederbeschreibbaren DVDs lesen können und auch keine MP3-Stücke. Die PSX wird in Japan erstmals am 13. Dezember 2003 verkauft werden. Die Markteinführung in Europa und in den USA ist für Anfang 2004 geplant. Ob das Gerät dann immer noch unter diesen Limitierungen leiden wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.