7/13 Kühler für den Pentium 4 im Test : Einem Dutzend mächtig eingeheizt

, 37 Kommentare

Thermalright SLK 947 U

Der SLK erreichte uns gut verpackt in einem stabilen Karton, einen Lüfter sucht man allerdings vergeblich - er muss in dieser Version extra erworben werden. Er ist sowohl für den P4 als auch für den Athlon XP geeignet. Befestigt wird er mittels Schrauben und Federn. Oder im Falle des P4 alternativ mittels Klammern am Retentionmodul. In diesem Fall ist der Einsatz eines 92 mm Lüfters nicht möglich, da sich Klammern und die Drahtbügel zur Befestigung des Lüfters gegenseitig in die Quere kommen. Überhaupt sind diese in verschiedenen Größen mitgelieferten Drahtbügel keinesfalls der Weisheit letzter Schluss, da die Handhabung recht hakelig ist und diese vor der Montage des Kühlers auf der CPU montiert werden sollten. Ganz anders die Rahmen, mit dem der Kühler befestigt wird: Dieser besteht aus solidem Druckguss und ist äußerst stabil. Die Platte zum gegenhalten ist aus Stahlblech gefertigt und mit einem Stück Gummi versehen, welches genau unter der CPU für den nötigen Anpressdruck sorgt. Der Kühler selbst besteht aus einem dachförmigen Grundkörper aus Kupfer, auf dem die ebenfalls kupfernen Kühlfins aufgelötet sind. Diese sind so gestanzt, dass sie Lüfter verschiedener Größen Halt geben können. Das funktioniert zwar ganz gut, aber ein zusätzlicher Rahmen oder Halter wie bei der Konkurrenz ist deutlich stabiler und einfacher zu handhaben. Die Verarbeitung ist - von den billigen Drahtbügeln abgesehen - durchweg als tadellos einzustufen. So ist auch die Kontaktfläche zur CPU absolut eben und glatt, Bearbeitungsspuren sind nur minimal erkennbar.

SLK-947U 04
SLK-947U 04
SLK-947U 01
SLK-947U 01
SLK-947U 02
SLK-947U 02

Lieferumfang:

  • Kühlkörper
  • Platte zum Gegenhalten und passende Isolierfolie
  • Schrauben, Federn und Unterlegscheiben
  • Drahtbügel für verschiedene Lüftergrößen
  • Befestigungsklammern

Thermalright SP 94

Der SP 94 ist in einem stabilen Karton mit Schaumstoffpolster vorbildlich verpackt und wie beim SLK 947 muss der geneigte Kaufinteressent den Lüfter zusätzlich erwerben. Er ist nur für den P4 geeignet und wird über eine Stahlplatte als Gegenhalter direkt mit dem Mainboard verschraubt. Das Retentionmodul muss also abgebaut werden. Die Befestigung des Kühlers selbst ist in die massive, gestanzte Kupfergrundplatte integriert und wird mittels Schrauben und Federn gehalten. Diese Befestigung ist wirklich bombenfest, allerdings muss zum Ein- oder Umbau stets das Mainboard ausgebaut werden. Bei der Montage fällt negativ auf, dass die Befestigungsschrauben teilweise von den äußeren Heatpipes überdeckt werden und das Ansetzen eines Schraubendrehers so unnötig erschwert wird. Auch hier finden die ärgerlichen, hakeligen Drahtbügel zur Befestigung des Lüfters Verwendung, und auch hier müssen diese vor der Montage des Kühlers montiert werden, da die Befestigungsschrauben im montierten Zustand im Weg sind. Zum Wechsel auf einen Lüfter anderer Größe muss der Kühler abgebaut werden.

Als Besonderheit wartet der SP 94 mit drei integrierten Heatpipes auf, die die Wärme der CPU schneller abtransportieren sollen, als dies durch massives Kupfer möglich ist. Dazu nehmen sie die Wärme unmittelbar über der CPU auf, und transportieren sie in das obere Drittel der Kühlfins, die ebenfalls aus Kupfer gefertigt sind und die gleichen Eigenschaften zur Aufnahme des Lüfters aufweisen, wie schon der SLK 947. Die 6,3 mm starke Grundplatte, Heatpipe und Kühlfins sind miteinander verlötet. Die Kontaktfläche ist glatt, weist keine sichtbaren Bearbeitungsspuren auf, ist aber leider nicht absolut plan, sondern minimal gewölbt.

SP94 02
SP94 02
SP94 11
SP94 11
SP94 10
SP94 10
SP94 03
SP94 03
SP94 09
SP94 09

Lieferumfang:

  • Kühlkörper
  • Drahtbügel zur Befestigung verschieden großer Lüfter
  • Stahlplatte als Gegenhalter
  • Wärmeleitpaste
  • Schrauben, Federn, Muttern und Unterlegscheiben

Auf der nächsten Seite: Zalman CNPS 7000 Al-Cu