News : CES: Intel zeigt fertige Portable Media Player

, 7 Kommentare

Auf der CES in Las Vegas gab Intel bekannt, in Kooperation mit Creative Labs, iRiver America und Samsung, gemeinsam einen neuartigen "Portablen Media Player", kurz PMP, auf Basis der mobilen Intel X-Scale Technologie zu entwickeln.

Creative und Samsung Player
Creative und Samsung Player

Mit diesen neuen Media Playern möchte Intel die Vision, zu jeder Zeit an jedem Ort seine persönlichen Lieblingsmusikstücke, Filme und Bilder zur Verfügung zu haben, zur Wirklichkeit werden zu lassen. Die Partner Creative Labs, iRiver America und Samsung haben bereits erste Samples auf der internationalen Consumer Electronic Show dem Publikum gezeigt.

Ein PMP mit einer 20 GB soll dabei rund 70 Stunden Video, 700 Stunden Musik oder bis zu zwei Millionen Bilder und Fotos fassen können. Um die Entwicklung zu beschleunigen hat, Intel eigens ein Referenzdesign basierend auf einem Intel PXA255 Prozessor, LCD Display, Festplatte, AC97 Sound und einer USB Schnittstelle entworfen, welches bereits im Februar letzten Jahres auf dem IDF Spring 2003 vorgestellt wurde. Dieses Referenzdesign wird auch von Microsoft für die Entwicklung der passenden Media Center Software eingesetzt, die auf Windows CE aufbaut. Microsoft, arbeitet dabei eng mit Intel und den drei anderen Partner zusammen.

Intel pioneered the PMP product concept to offer consumers the ability to personalize their multimedia content and have access to it throughout the home or on the go.

PMPs are the next logical step in the evolution of handheld digital entertainment by connecting to the PC for content creation, while allowing anytime, anywhere access to your favorite authorized video, pictures and music residing on your PMP.