News : Deutscher PC-Markt legt weiter zu

, 13 Kommentare

Der deutsche PC Markt hat, ob man es glauben mag oder nicht, im Jahr 2003 gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von 7,9 Prozent verzeichnen können. Überdurchschnittlich konnte der Notebooksektor in Deutschland zulegen. Gegenüber dem Vorjahr wurde 2003 ein Wachstum von 39,1 Prozent gemeldet.

Im vierten Quartal 2003 wurden allein 2,86 Millionen PCs ausgeliefert, was einen Anstieg von 15,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal bedeutet. Der Notebookmarkt konnte auch im vierten Quartal deutlich um 45 Prozent zulegen. Den stärksten Zuwachs mit 61,2 Prozent auf dem PC-Markt und 148,4 Prozent bei den Notebook-Verkäufen verzeichnete Acer.

Nach wie vor ungeschlagen steht erneut Medion an der Spitze der Rangliste der meisten PC-Verkäufe. Medion brachte allein 477.000 PCs unters Volk. Allerdings betrug das Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal nur noch ein Prozent. Hinter Medion auf Rang zwei folgt Fujitsu Siemens mit 440.000 verkauften PCs, gefolgt von Hewlett-Packard mit 246.000 Stück.