News : HP und Dell unterstützen die Blu-ray Disc

, 14 Kommentare

Zwar wurde die HD-DVD schon als Nachfolger der DVD angekündigt, doch die Blu-ray Unterstützer sehen weiterhin ihre Chance und nutzen deshalb die Consumer Electronics Show (CES), um für ihren angestrebten DVD-Nachfolger zu werben. Ein wichtiger Erfolg konnte nun erzielt werden, denn HP und Dell unterstützen ab sofort das neue Format.

Angesichts der Tatsache, dass HP und Dell die beiden weltgrößten PC-Hersteller sind, ein sicherlich nicht unbedeutender Erfolg. HP plant sogar den Beitritt zu dem „Blu-ray Disc Founder“, einem Gründerkreis bestehend aus Philips, Sony und Samsung. Mit dem Blu-ray-Disc-Standard in der Revision 1.0 ist jedoch erst im weiteren Verlauf des ersten Quartals 2004 zu rechnen, so dass mit Blu-ray Laufwerken wohl erst Ende nächsten Jahres zu rechnen ist. Auf einer Entwicklungs-Anlage wurden bereits eine Viertel Million Blu-ray-R Discs gefertigt, die nur einmal beschreibbar sind.

Die Vorzüge des Blu-ray Formates sehen die Gründer vor allem in den besseren Kopierschutz-Verfahren, Interaktionsmöglichkeiten bei Filmen und den Fertigungskosten, die sich auf ein Zehntel einer DVD reduzieren sollen. Die einlagige Blu-ray Disc fasst bis zu 25 GByte und die zweilagige Version demnach 50 GByte.